Ergebnis der Suche nach lat. Formen

via viae, f (Subst., a-Dekl.)        
viam: Akk. Sg.
  1. Weg, Straße, Gasse
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
  3. rechter Weg
  4. Gelegenheit, Mittel
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte

Ergebnisse der Volltextsuche

anticipāre, anticipō, anticipāvī, anticipātum (Verb, a-Konj.)      
  1. vorhernehmen, zuvorkommen, übertreffen
    viam anticipare - den Weg früher zurücklegen
    anticipando - durch Vorwegnehmen
capessere, capessō, capessīvī, capessītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hastig ergreifen
    rem publicam capessere - die politische Laufbahn einschlagen, sich für das Gemeinwesen einsetzen
    viam capessere - seinen Weg nehmen
  2. streben nach, eilen
    capessere Italiam - hineilen nach Italien
carpere, carpō, carpsī, carptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. pflücken, zerpflücken, rupfen, zerrupfen, zerhacken
    Aeneas carpebat somnos - Äneas genoss den Schlaf
    carpere oscula - Küsse rauben
    flores carpere - Blumen pflücken
  2. abweiden, abfressen, nutzen, ausnutzen, genießen
    diem carpere - den Tag auskosten
    carpere somnum - Schlaf genießen
    carpere tempus - Zeit ausnützen
    carpere munera somni - die Gabe des Schlafs genießen
  3. zurücklegen, durchwandern, durchfliegen
    carpere aethera - den Äther durchfliegen; den Weg durch die Luft nehmen
    iter carpere - gehen
    carpere litus remis - an der Küste hinsegeln
    viam carpere - den Weg rasch zurücklegen; einen Weg nehmen
  4. durchhecheln, tadeln, kritisieren
  5. sich verzehren (Pass.)
  6. teilen (Petr.)
conclūdere, conclūdō, conclūsī, conclūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. verschließen, einschließen, einsperren
    conclusum mare - Binnenmeer
  2. logisch schließen, schließen, folgern
  3. versperren
    viam concludere - den Weg versperren
  4. abschließen, zusammenfassen
corripere, corripiō, corripuī, correptum (Verb., Mischkl.)      
  1. gewaltsam an sich reißen, ergreifen
    viam corripere - einen Weg rasch zurücklegen
    corripit e somnis corpus - er fährt aus dem Schlaf
    corripuit sese - sie raffte sich auf
  2. befallen, in Beschlag nehmen, packen, überfallen, dahinraffen, hinraffen
    correptus a daemone - vom Teufel besessen
  3. schelten, tadeln
    dictis corripere - schelten
  4. durcheilen, schleunig zurücklegen
  5. rasch erreichen
  6. forteilen (reflexiv: se corripere)
  7. mahnen, strafen, züchtigen (KL)
  8. ins Verderben stürzen (KL)
dēscēnsiō dēscēnsiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Herabsteigen, das Herabfahren
    per descensionis viam - beim Niedergleiten
    tres descensiones (embaseis) - drei Badewannen, zu denen Stufen hinabführen
dīrigere, dīrigō, dīrēxī, dīrēctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gerade richten, gerade machen, lenken, steuern
    dirigere viam (KL) - den Weg ebnen
  2. hinwenden, hinlenken, zusenden
    derexere acies - sie haben die Reihen zum Kampf ausgerichtet
  3. einrichten, ordnen
  4. bestimmen, beimessen
  5. sich richten (refl.)
dūcere, dūcō, dūxī, ductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anführen, führen, zur Hinrichtung abführen, fesseln
    ordines ducere - eine Abteilung anführen (Militär)
    in ius ducere - vor Gericht stellen, gerichtlich belangen
  2. ziehen, hinziehen, hineinziehen, hinreißen
    aquam ducere - eine Wasserleitung bauen
    rimam ducere - einen Riss bekommen
    vallum ducere - einen Wall anlegen
    viam ducere - eine Straße bauen
    vivos ducent de marmore vultus - sie werden lebendige Züge aus Marmor formen
  3. herleiten, herbegleiten
    ortum ducere - seine Herkunft herleiten
    ducere a - herleiten von
    ductus Neptuno sorte sacerdos - durch das Los zum Priester für Neptun bestimmt
  4. bewegen, veranlassen, antreiben, bestimmen
  5. verführen, anlocken
  6. heiraten
    uxorem ducere - heiraten
    in matrimonium ducere - heiraten
  7. meinen, halten für (b. dopp. Akk. - b. Gen. pretii)
    aliquid nefas ducere - etwas für einen Frevel halten
    Gallos fortes ducere - die Gallier für tapfer halten
    pro nihilo ducere - für gering achten
    ducebam animo - ich vermutete
    in numero ducere - zählen zu
    pluris ducere - höher schätzen
  8. einatmen, schlürfen, saugen
  9. schätzen, berechnen, in Betracht ziehen, zählen zu
    parvi ducere - geringschätzen
    aliquem in numero hostium ducere - jemanden zu den Feinden zählen
īnsistere, īnsistō, īnstitī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich hinstellen, hintreten, stehen bleiben, Halt machen, stehen
  2. festen Fuß fassen, auftreten, betreten
    viam insistere - einen Weg einschlagen
  3. sich stellen auf, sich verlegen auf
  4. nachsetzen, bedrängen
  5. eifrig betreiben, sich unterziehen (b. Akk. od. Dat.)
  6. verweilen, beharren, darauf bestehen
iūxta     
  1. neben, nahe bei (b.Akk.)
    iuxta hippodromum - neben dem Hippodrom
    iuxta viam - neben der Straße
  2. gegen, unmittelbar nach, unmittelbar vor (zeitl.)
  3. nach, gemäß, entsprechend, zufolge
    iuxta modum sibi propositum - entsprechend der ihm vorgegebenen Weise
levāre, levō, levāvī, levātum (Verb, a-Konj.)      
  1. erleichtern, lindern, mildern, erträglich machen
    vario viam sermone levare - plaudernd den Weg verkürzen
  2. emporheben, aufheben
    pennis levatus - von den Flügeln in die Luft gehoben
  3. aufrichten, erqicken, unterstützen
  4. sich erheben (refl. + mediopass.)
mūnīre, mūniō, mūnīvī/mūniī, mūnītum (Verb, i-Konj.)      
  1. bauen, aufschlagen
    castra munire - ein befestigtes Lager aufschlagen
  2. befestigen, sichern, schützen
  3. anlegen
    viam munire - einen festen Weg anlegen
  4. sich schützen (refl.)
    se munire - sich schützen
  5. bekräftigen, beglaubigen (KL)
  6. ausstatten, versehen
mūnītāre, mūnītō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. gangbar machen, bahnen
    sibi viam munitare - sich einen Weg bahnen
pandere, pandō, pandī, passum (Verb, kons. Konj.)      
  1. ausstrecken, ausbreiten
    crines passi - aufgelöste Haare
    passis manibus - mit ausgestreckten Händen
  2. öffnen, weit öffnen, bahnen
    ianuam pandere - die Tür öffnen
    viam pandere - den Weg bahnen
  3. eröffnen, kundtun, mitteilen
  4. sich öffnen, ausdehnen (Pass.)
prōficere, prōficiō, prōfēcī, prōfectum (Verb., Mischkl.)      
  1. vorankommen, vorwärtskommen, Fortschritte machen, es weit bringen
    viam tridui proficere - drei Tagesmärsche zurücklegen
  2. etwas ausrichten, helfen, nützen, dienen, dienlich sein
  3. erreichen, bewirken
    nihil proficere - keinen Erfolg haben
    parum proficere - zu wenig erreichen
secāre, secō, secuī, sectum (Verb, a-Konj.)      
  1. schneiden, abschneiden, sägen, zersägen
  2. aufschneiden, sezieren, amputieren
  3. zerfleischen, verwunden, zerkratzen, verstümmeln, zerreißen
  4. schreiten, eilends durchschreiten, durcheilen, durchfliegen
    viam secat - er schreitet eilends den Weg
  5. durchschneiden, abteilen, trennen, brechen, den Schnitt machen
    orbis sectus - ein Teil der Erde
    viam secare - sich Bahn brechen
  6. entscheiden, schlichten
    lites secare - Streitigkeiten schlichten
  7. tranchieren, kastrieren
  8. auspeitschen (Petr.)
sternere, sternō, strāvī, strātum (Verb, kons. Konj.)      
  1. streuen, hinstreuen, hinbreiten
  2. hinstrecken, niederwerfen, hinabwerfen, umstoßen
  3. entmutigen, ins Unglück stürzen, vernichten
  4. ebnen, glätten, pflastern
    viam sternere - einen Weg pflastern
  5. bestreuen, bedecken
    lectulum sternere - das Bett machen
  6. gürten, satteln
    asinum sternere - den Esel satteln
terere, terō, trīvī, trītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. reiben, abreiben
  2. oft gebrauchen, verbrauchen, aufbrauchen
  3. zubringen, hinbringen, verbringen, vertreiben
  4. vergeuden
    tempus terere - seine Zeit vergeuden
  5. oft betreten, oft befahren
    viam terere - den Weg fortschreiten
    via trita - ein viel begangener Weg
via viae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weg, Straße, Gasse
    Via Lata - auf der Breiten Straße
    Laurentina via - Straße (von Rom) nach Laurentum
    Via Sacra - auf der 'Heiligen' Straße
    via trita - begangener Weg
    viam carpere - den Weg zurücklegen
    viam dare - Platz machen
    viam munire - eine Straße bauen
    viam patefacere - einen Weg bahnen
    ea via - auf diesem Wege
    recta via - geradewegs
    qua via? - auf welchem Wege?
    se in viam dare - sich auf den Weg machen; sich auf den Weg begeben; aufbrechen
    viae se committere - sich auf den Weg machen
    iter Appia via facere - die Via Appia nehmen
    per viam - über die Straße
    in via - unterwegs
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
    bidui via - zwei Tagemärsche
    tridui via - drei Tagemärsche
    in viam se dare - sich auf die Reise begeben
  3. rechter Weg
    de via decedere - vom geraden Weg abkommen
  4. Gelegenheit, Mittel
    prima via - von vorneherein
    una est via salutis - es gibt nur ein Mittel zur Rettung
    vias atque rationes nosse - Mittel und Wege kennen
    vias atque
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
    hac via - auf folgende Art und Weise
    via vitae - Lebensweise
    via - methodisch; richtig; vernünftig
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!