Ergebnis der Suche nach lat. Formen

ut       
ut: Adverb
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
  5. wie wenigstens, wie nur
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
  9. wo (räuml./zeitl.)
ut       
ut: Subjunktion
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
ut       
ut: Subjunktion
  1. sobald, sobald als (in Erzählung: I n d. Perf. / temporal)
  2. sooft, jedes Mal wenn (bei iterativ./wiederh. Handlung: I n d . Plpf.)
  3. seit, seitdem (temporal.)
ut     
ut: Subjunktion
  1. wo (b. Ind.; räuml. / poet.)

Ergebnisse der Volltextsuche

abesse, absum, āfuī, āfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. abwesend sein, nicht da sein, weg sein
  2. entfernt sein, sich entfernt halten, voneinander getrennt sein
  3. fehlen
    poena metusque aberant - Strafe und Furcht vor Strafe fehlten
    non longe abest, quin - es fehlt nicht viel, dass, bald wäre
    non multum abest, quin - es fehlt nicht viel, dass
    tantum abest, ut ... ut - weit entfernt zu ... (ist) vielmehr
    paum abest, quin - es fehlt wenig daran, dass
    paulum afuit, quin - es hätte wenig gefehlt, dass; es hätte nicht viel gefehlt, dass
  4. verschieden sein, abweichen, sich unterscheiden
    a natura ferarum abesse - sich von der Natur der Tiere unterscheiden
  5. abgeneigt sein
accēdere, accēdō, accessī, accessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. heranrücken, herankommen, herbeikommen, hinzukommen
    accedere ad huiusmodi formam - von der Form her ähnlich sein
    ad urbem accedere - vor die Stadt rücken
  2. sich nähern, sich bittend an jemanden wenden
  3. herantreten, hintreten, hinzutreten, betreten, beitreten, sich anschließen
    accedit - es kommt dazu
    huc accedit, ut - es kommt hinzu, dass
    huc accedebat, quod - dazu kam noch, dass
    sententiae accedere - einer Ansicht zustimmen
    ad sententiam accedere - einer Ansicht beipflichten
  4. sich beteiligen
  5. sich widmen
    ad rem publicam accedere - sich der Politik widmen, sich politisch betätigen
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen, ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen, sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben, darauf hinarbeiten dass, darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen, es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
appārēre, appāreō, appāruī, appāritūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. zum Vorschein kommen, sichtbar werden, erscheinen
  2. offenkundig sein, einleuchten, sich zeigen, sich erweisen
    apparet - es zeigt sich; es ist klar; es ist offenkundig; es ist offensichtlich
    ut re ipsa apparuit - offenbar
  3. Anerkennung finden, sich bewähren
  4. dienen, aufwarten (b. Dat.)
brevis breve (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. kurz, klein, schmal, gering (räuml. / zeitl.)
    homo brevis - ein kleiner Mensch
    brevi tempore - in kurzer Zeit, in Kürze, bald, bald darauf
    brevi post - kurze Zeit später, kurz darauf
  2. flach, seicht
  3. knapp, dürftig
  4. gering, unbedeutend
  5. kurz gefasst
    ut brevis sim - um es kurz zu machen
cedo     
  1. gib her, her damit, bring her
    cedo illum - her mit ihm
    cedo, ut bibam - her mit etwas, damit ich trinken kann!
  2. sag, lass hören, heraus damit (Metaph.)
  3. da sieh nur
committere, committō, commīsī, commissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zusammenbringen, zusammenfügen, verbinden
  2. zum Kampf zusammenbringen, kämpfen lassen
    committere pugnam - eine Schlacht liefern
  3. beginnen, veranstalten
    proelium committere - eine Schlacht beginnen; ein Gefecht beginnen
  4. begehen, ausführen, verüben
    scelus committere - ein Verbrechen begehen
  5. zustande bringen
  6. anvertrauen
    se committere - sich anvertrauen; sich hineinwagen; sich begeben
    committere litteris - einem Brief anvertrauen
  7. es dazu kommen lassen
    committere, ut - es dahin kommen lassen, dass
  8. sündigen (KL; sc. scelus)
cōnferre, cōnferō, contulī, collātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zusammenbringen, zusammentragen, hintragen, hinbringen
    conferre dextram - handgemein werden
    conferre proelia - handgemein werden
    conferre in medium - in eine gemeinsame Kasse legen
    conferre culpam - die Schuld zuschieben
    arma / signa conferre - den Kampf beginnen
    conferre aliquid in aliquem - jemandem etwas zur Last legen
  2. Worte austauschen, Gespräche führen, beraten, sich unterhalten
    ut in pauca conferam - um es kurz zu machen
  3. sich begeben, sich hingeben, sich widmen (se conferre)
    iter Brundisium conferre - sich auf den Weg nach Brindisi machen
    me confero - ich begebe mich
    se conferre ad rem publicam - sich mit Politik befassen
  4. zusammenstellen, vergleichen
    conferatur ( = cf.) - man vergleiche
    conferendum est - man vergleiche
    pacem cum bello conferre - Frieden und Krieg miteinander vergleichen
    conferre pericula - die Gefahren gegeneinander abwägen
  5. verschieben, verlegen
    in longiorem diem conferre - auf einen späteren Termin verschieben
  6. verwandeln
    in saxum convertere - in einen Stein verwandeln
  7. beitragen
    tempus conferre ad aliquid - Zeit verwenden auf etwas
  8. es ist zuträglich, es ist schicklich, es ist förderlich (unpers.)
  9. erteilen, spenden (KL)
    sacramenta conferre - die Sakramente spenden
cōnsilium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Plan, Absicht, Rat, Ratschlag
    silentum consilium - Rat der Beisitzer
    consilium capere - einen Plan fassen, einen Beschluss fassen, einen Entschluss fassen
    consilium inire - einen Plan fassen, einen Beschluss fassen, einen Entschluss fassen
    tractare consilium - Rat pflegen
    aliquem in consilium adhibere - jemanden zu Rate ziehen
    eo consilio, ne - in der Absicht, dass nicht
    eo consilio, ut - in der Absicht, dass
    consilia evangelica (KL) - evangelische Räte
  2. Beschluss, Entschluss, Ratschluss
    consilium capere - einen Plan fassen, einen Beschluss fassen, einen Entschluss fassen
    consilium inire - einen Plan fassen, einen Beschluss fassen, einen Entschluss fassen
  3. Beratung, juristische Beratung, Überlegung, Berechnung, Vorschlag
  4. Einsicht, Klugkeit, Vorwand
    commenticium consilium - erlogener Vorwand
  5. Maßnahme, Anleitung
  6. Erteilung von Rechtsgutachten
  7. Ratgeber, Ratgeberin (Meton.)
contingere, contingō, contigī, contāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anrühren, berühren, rühren an, stoßen an
    contingere ore - mit dem Munde berühren
  2. erreichen, gelingen, zuteil werden, glücken, begegnen
    contingit - es gelingt; es glückt; es begegnet; es widerfährt; es wird zuteil
    contingit, ut - es gelingt, dass
    contingit alicui, ut - es trifft sich glücklich für jemanden
    contingit mihi aliquid ad curandum - es fällt mir etwas zur Behandlung zu
    mihi contingit - mir kommt zu
  3. sich ereignen, geschehen, eintreffen, zutreffen
    contigit - es ist geschehen
  4. bestreichen, bestreuen, benetzen
  5. anstoßen, angrenzen
  6. kosten, probieren
  7. beflecken, anstecken
convenīre, conveniō, convēnī, conventum (Verb, i-Konj.)      
  1. zusammenkommen, mit jemandem zusammenkommen, sich versammeln (i. Lat. Akk. d. Richtung)
    convenire in forum - auf dem Forum zusammenkommen
  2. sich einigen (unpers.)
    man kommt überein, es kommt zu Stande, es wird vereinbart, man einigt sich
  3. passen, zusammenpassen (b. Dat.)
    convenire alicui - zu jemand passen
    convenit vobis - ihr passt zusammen
    qui convenit - wie passt es zusammen?
  4. treffen, antreffen, besuchen, eintreffen (trans.: b. Akk.)
    convenire aliquem - jemand treffen, jemand besuchen
    amicos convenire - die Freunde treffen
  5. zustande kommen, zusammenfallen, zusammenstoßen, sich ereignen
    pax convenit in eam condicionem, ut - der Frieden kommt zustande unter der Bedingung, dass
  6. sich schicken, sich ziemen (unpers., b. Inf. od. AcI; für jmdn.: b. Dat.)
    convenit - es passt, es schickt sich, es gehört sich, man soll, es ziemt sich
    qui convenit? - wie passt es?
  7. in die Gewalt des Mannes kommen (durch Heirat)
  8. gerichtlich belangen, verklagen (KL)
dēmōnstrāre, dēmōnstrō, dēmōnstrāvī, dēmōnstrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. beweisen, zeigen
    ut supra demonstratum est - wie oben gezeigt wurde
  2. darlegen, erwähnen, erzählen
  3. genau bestimmen
dēscrībere, dēscrībō, dēscrīpsī, dēscrīptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufzeichnen, aufschreiben
  2. abzeichnen, abschreiben
    pecuniam in plures annos describere - die Zahlung auf mehrere Jahre verteilen
  3. bezeichnen, beschreiben, bestimmen, erklären
  4. einritzen, einzeichnen
    in pulvere describere - in den Sand zeichnen
  5. in Listen erfassen, in Steuerlisten eintragen, zählen
    ut describeretur - auf dass geschätzet würde
dīcere, dīcō, dīxī, dictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sagen, reden, sprechen, behaupten
    salutem dicere - grüßen
    male dicere - jemanden schmähen
    ut paucis dicam - um es kurz zu sagen
    diceres - man hätte sagen können
    dicendi magister - Lehrer der Redekunst
    quod vobis non dixerim - was ich euch nicht sagen sollte
    dic - Imp. Sing.
    diceres - man hätte sagen können
    ut ita dicam - sozusagen
    ut prope dixerim - fast möchte ich sagen
  2. nennen, benennen
  3. singen, dichten, preisen
  4. ernennen, bestimmen, festsetzen
    dictatorem aliquem dicere (b. dopp. Akk.) - einen zum Diktator ernennen
    diem dicere - einen Termin ansetzen
  5. versichern
  6. anzeigen, verteidigen
    causam dicere - eine Sache vertreten, eine Sache verteidigen; sich verantworten
  7. man sagt dass, er, sie, es soll, sie sollen (Pass.: b. NcI)
    dicitur b. NcI - er, sie, es soll, man sagt dass
    dicuntur b. NcI - sie sollen, man sagt dass
    dives esse dicitur - er soll reich sein
ē     
  1. aus, von, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (vor Kons.: b. Abl.; örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, von ... her, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitl.)
    ex quo - seitdem
    e tertia hora - von der dritten Stunde an
    e vestigio - sogleich
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex tunc - von jeher
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von ... herab, aus, am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge, in Hinsicht auf (Standpunkt/Hinsicht)
    e lege - gemäß dem Gesetz
    e re - der Sachlage entsprechend
    e sententia - wunschgemäß, nach Willen
     
  1. dahin, dorthin
    eo...quo - dorthin...wohin
    eo usque - bis dahin
  2. bis zu dem Grade, bis zu dem Punkt, so weit
    eo, ut - bis dahin, dass
    eo irae procedere - so weit im Zorn gehen
  3. deshalb, deswegen, darum, und zwar deshalb, zu dem Zweck
    eo, quod - deshalb, weil
  4. umso, desto (b. Komp.)
    eo...quo - umso...je
  5. dort
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (arch. = sit) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit synk.= futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
ēvenīre, ēveniō, ēvēnī, ēventum (Verb, i-Konj.)      
  1. eintreten, zustande kommen, sich ereignen (oft uunpers.)
    a) male evenire - schlecht ergehen
    b) evenit - es ereignet sich, es stößt zu
    bene eveniat - sei willkommen!
    quo evenit, ut - daher kommt es, dass
  2. geschehen, passieren, ablaufen
    prospere evenire - gelingen, Erfolg haben
  3. in Erfüllung gehen
  4. widerfahren
ex     
  1. aus, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (b. Abl. - örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen; aus der Stadt herausgehen
    ex abrupto - plötzlich, unversehens
    ex nunc - aus dem Augenblick heraus
    ex professo - ausdrücklich
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitlich)
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex quo - seitdem
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von...aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von .. .herab, aus am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge (Standpunkt)
existere, existō, exstitī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervortreten, auftreten, hervorkommen (= exsistere)
    victor exsistere - als Sieger hervorgehen
    ex inferis exsistere - vom Tode auferstehen
  2. werden, entstehen, eintreten
    ex luxuria avaritia exsistit - aus Überfluss entsteht Habsucht
  3. erscheinen, sich zeigen
  4. vorhanden sein, sein (im Perf.)
  5. folgen
    ex quo exsistit, ut - daraus folgt, dass
  6. hervorbrechen, plötzlich entstehen
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen; eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen; ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
ferre, ferō, tulī, lātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. tragen, bringen, einbringen
    auxilium / opem ferre - Hilfe bringen
    iniuriam impune ferre - für ein Unrecht ungestraft bleiben
    legem ferre - ein Gesetz beantragen
    opem ferre - Hilfe bringen
    responsum ferre - Antwort erhalten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben, ein Urteil fällen
    suffragium ferre - seine Stimme abgeben
    condiciones ferre - Vorschläge machen
  2. wegtragen, forttragen, ertragen, plündern, ertragen
    ferre et agere - ausplündern
    dolorem ferre - den Schmerz ertragen
    fortunam ferre - sein Schicksal aushalten
    laudem ferre - Lob ernten
    onus ferre - eine Last tragen
    signa ferre - die Feldzeichen vorantragen
    caecum ferri libidine - blind sein vor Leidenschaft
    praecipitem ferri aliqua re - sich durch etwas fortreißen lassen
  3. berichten, erzählen
    insigni laude ferre - über alles loben
  4. zur Schau tragen, bekennen (refl.)
    se ferre - sich zeigen; sich auftreten; sich begeben
    talem se ferebat - ~ talis (Dido) incedebat
    prae se ferre - deutlich zeigen, an den Tag legen
  5. eilen, stürzen (Pass.)
    in hostes ferri - sich auf die Feinde stürzen
    in eum ferri - zu ihm eilen
  6. (er)tragen, (er)tragen (ferre + Adv.)
    aegre ferre - schwer ertragen; ungehalten sein über
    graviter ferre - ungern tragen; sich ärgern
    indigne ferre - unwillig sein
    iniquo animo ferre aliquid - etwas sehr übel nehmen
    moleste ferre - übel nehmen; sich ärgern
  7. verbreiten, überall erzählen (b. Aci / NcI / abs.)
    ferunt - man sagt; man berichtet; es wird berichtet
    fertur b. NcI - er, sie, es soll; man berichtet
    ut Graeci ferunt - wie die Griechen berichten
    opinio fert - es ist die Meinung
    consuetudo fert - die Gewohnheit bringt es mit sich
  8. bewegen, führen
    vestigia ferre - seine Schritte lenken
fierī, fiō, factus sum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. werden, entstehen, los sein
    fit - es ist etwas los (Petr.)
    fite mihi volentes propitiae (Plaut. Curc. 89) - seid mir gnädig geneigt
    clamor fit - Geschrei entsteht
    quid ... fiet - was wird werden aus ... ?
    quo fit, ut - daher kommt es, dass
    obviam fieri - begegnen
  2. geboren werden
  3. geschehen, vorkommen
    ita fit, ut - so geschieht es, dass od. so kommt es vor, dass
  4. sich ereignen, eintreten
    hoc fieri solet, ut - es tritt gewöhnlich der Fall ein, dass
  5. gemacht werden, bewirkt werden, erzeugt werden, erwählt werden (Pass.)
    certior fieri - benachrichtig werden
    pons fit - eine Brücke wird gebaut
  6. geschätzt werden (b. Gen. pretii)
    magni fieri - viel gelten
    parvi fieri - wenig gelten
  7. bestimmt, sicher, unmöglich (Wendungen mit posse)
    fieri non potest, quin - ganz bestimmt, ganz sicher
    fieri nom potest, ut - es ist unmöglich, dass
    fieri potuit - es hätte geschehen können
gravis grave (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. schwer, schwerfällig, beschwert, folgenschwer, drückend
    graviter ferre - unwillig ertragen, sich zu Herzen nehmen
    gravis sol - drückende Hitze
    annis et corpore gravis - durch Alter und Körperfülle schwerfällig
    ut gravissimo verbo uti - um den stärksten Ausdruck zu gebrauchen
  2. wichtig, gewichtig, schwanger
    Marte gravis - von Mars schwanger
  3. groß, bedeutend, würdevoll, erhaben, angesehen
  4. ernst, würdig, ehrwürdig, charakterfest
  5. schlimm, ungesund, ekelhaft, widerlich, gefährlich
    caelum grave ungesundes Klima
    anni tempus grave - ungesunde Jahreszeit
  6. unwillig, ungern
  7. feierlich, erhaben
  8. riesig, kräftig
  9. vom Alter gebeugt, hochbetagt
    aetate gravis - vom Alter gebeugt
hic haec hoc (Pronomen)      
  1. dieser, diese, dieses, dieser hier, diese hier, dieses hier
    hic dolor - der Schmerz darüber
    hic metus - die Furcht davor
    in hac civitate libenter vivo - in diesem unserem Staat lebe ich gerne
  2. der folgende, die folgende, das folgende (unmittelbar folgend)
    hae tibi erunt artes - das werden deine Künste sein
    miles haec dixit - der Soldat sagte folgendes
    haec fere respondit - etwa folgendes antwortete er
  3. gegenwärtig, heutig, jetzig (unmittelbar vor Augen)
    hi mores - die heutigen Sitten
    his temporibus - in unserer Zeit
  4. vorliegend
    hic mundus - diese unsere Welt
  5. Wendungen:
    hoc, quod - die Tatsache, dass
    ad hoc = praeterea
    in hoc, ut - zu dem Zweck, dass
    haec fere - etwa folgendes
    ille ... hic - der erstere ... der letztere
    horum est - zu denen gehört es
  6. hoc = huc
īnfrā     
  1. unten, unterhalb (auch Komparativ)
    ut infra - wie unten
    inferior - tiefer gelegen
  2. weiter unten, nachstehend
  3. nachher, später
īrātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zornig, erzürnt, aufgebracht
    ut illis Iuppiter iratus esset (Petr.) - dass jenen Hören und Sehen verging (Sprichw.)
    irata Delia (Erasm.) - die erzürnte Diana (Artemis)
    deos iratos habere - die Götter zornig erleben
īre, eō, iī, itum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. gehen, schreiten, kommen, laufen, wandeln
    i prae (Ter.) - geh voran
    cubitum ire - sich schlafen legen
    subsidio ire - zu Hilfe ziehen
    via ire - auf einem Weg gehen
    eunti in tua (Plin. 5,19) - i.S. ut in praedia tua eat
    certus eundi - entschlossen zur Abfahrt
    in ius ire - vor Gericht gehen
  2. fahren, segeln, reiten
  3. stürmen, toben
  4. fließen
  5. vergehen, dahinschwinden
    eunt anni - die Jahre vergehen
ita     
  1. so, auf diese Weise, derart
    non ita - nicht eben, nicht sonderlich
    ita ... ut - so wahr ... wie
    itane est? - ist es so? also wirklich?
    ut ... ita - wie ... so; zwar ... aber
    quae cum ita sint - da dies so ist; unter diesen Umständen
    quid ita? - wieso? warum?
  2. ja, richtig
    ita - ja
    non est ita - nein
    ita est - ja, jawohl, allerdings, freilich
  3. also, folgendermaßen
labōrāre, labōrō, labōrāvī, labōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. arbeiten, verfertigen, bearbeiten
  2. sich anstrengen, sich bemühen
  3. hinarbeiten
    id laborare, ut - darauf hinarbeiten, dass
  4. in Not sein, leiden an, leiden unter (b. Abl.)
    fame sitique laborare - Hunger und Durst leiden
    inopia laborare - an einem Mangel leiden
    laborare in extremo agone - in den letzten Zügen liegen
    morbo laborare - an einer Krankheit leiden
    a re frumentaria laborare - an Getreide Mangel haben
lēx lēgis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gesetzesvorschlag, Gesetz, Vorschrift, Regel, Gebot, Recht
    leges XII tabularum - die Zwölftafelgesetze
    lex agraria - Ackergesetz
    lex est de aliqua re - ein Gesetz handelt von etwas
    lex naturae - Naturgesetz
    legis peritus - Schriftgelehrter
    legem convellere / evertere - ein Gesetz umstoßen
    legem ferre - ein Gesetz einbringen; einen Gesetzesantrag stellen
    legem rogare - einen Gesetzesantrag einbringen
    contra legem facere - ungesetzlich handel
    lege teneri - gesetzlich gebunden sein
    lege permitti - gesetzlich erlaubt sein
    e lege (Petr.) - nach Komment
    leges morales - Moralgesetze
    leges ferre - Gesetze erlassen
    suis legibus uti - politisch unabhängig sein
  2. Vertrag, Bestimmung, Volksbeschluss
  3. Bedingung
    ea lege, ut - unter der Bedingung, dass
  4. Ordnung, rechtliche Ordnung
    sine lege - ohne Frisur
  5. Art und Weise, Beschaffenheit, Gewohnheit
  6. Religion, Testament, Pentateuch, mosaisches Gesetz, christlicher Glaube (KL)
    lex Christiana - christliche Religion
    lex vetus - altes Testament
    lex nova - neues Testament
  7. Verfassung (Pl.)
mandāre, mandō, mandāvī, mandātum (Verb, a-Konj.)      
  1. übergeben, einen Auftrag geben, anvertrauen, verleihen, überlassen
    fugae se mandare - die Flucht ergreifen
    memoriae mandare - überliefern
    litteris mandare - dem Papier anvertrauen, schriftlich aufzeichnen, schriftlich festhalten; aufschreiben
  2. auftragen, beauftragen, befehlen
  3. mitteilen, bestellen, sagen lassen
  4. lehren, unterweisen (KL)
  5. lassen (KL)
    mandare potest ut imprimatur - einer Druckerlaubnis steht nichts im Wege
metuere, metuō, metuī, metūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. fürchten, besorgt sein, befürchten
    hostes metuere - die Feinde fürchten
    libertati metuere - um die Freiheit besorgt sein
    metuo, ne veniat - ich fürchte, dass er kommt
    metuo, ut veniat - ich fürchte, dass er nicht kommt
  2. sich fürchten
nisī     
  1. außer, als
    nisi quod - außer dass; nur; abgesehen davon dass
    nisi ut - außer dass
  2. nur (nach Verneinungen)
    nihil nisi - nichts außer
    nil nisi - nichts außer; nur
    nisi cum - außer wenn
    nisi ... ne - nur
    nisi...non - nur
    (numquam) nisi - nur
    numquam nisi hieme - nur im Winter
opīniō opīniōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Meinung, Auffassung
    communis opinio - allgemeine Auffassung
    ut opinio mea est - meiner Meinung nach
    opinionem hanc tuam (Ter.) - deine Meinung, von der ich gesprochen habe
  2. Einbildung, Vermutung, Vorstellung
    in opinione versari - auf Einbildung beruhen
  3. Erwartung
    contra opinionem - wider Erwarten
    opinione celerius - über Erwarten schnell
    praeter opinionem - wider Erwarten
  4. Ruf, guter Ruf
    summam iustitiae opinionem habere - den Ruf höchster Gerechtigkeit genießen
  5. Lehrmeinung
optiō optiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wahl
    optionem dare / facere alicui, ut aut ... aut ... - jemandem die Wahl lassen, entweder ... oder ...
perhibēre, perhibeō, perhibuī, perhibitum (Verb, e-Konj.)      
  1. hinhalten, darbieten
  2. sagen, erzählen, erwähnen, berichten
    ut perhibent - wie man erzählt
    perhibetur ( = dicitur) - es wird berichtet
  3. nennen, anführen
    testimonium perhibere - Zeugnis ablegen
persuadēre, persuadeō, persuasī, persuāsum (Verb, e-Konj.)      
  1. einreden, überreden (b. Dat. + ut b. Konj.)
    persuadeo tibi, ut maneas - ich überrede dich, zu bleiben
    mihi persuasisti, ut venirem - du hast mich überredet zu kommen
  2. erinnern, überzeugen (b. AcI)
    senatoribus persuadere - die Senatoren überzeugen
    persuadere alicui aliquid - jemand in etwas überzeugen
    persuadeo mihi - ich bin überzeugt
    id mihi persuasi - davon bin ich überzeugt
    tibi persuasi me amicum bonum esse - ich habe dich davon überzeugt, dass ich ein guter Freund bin
    mihi persuasi - ich bin überzeugt
    mihi persuasum est - ich bin überzeugt
    persuasum habere - überzeugt sein, glauben
plānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. flach, eben
  2. deutlich, klar
    planum facere alicui aliquid - jemandem etwas klar machen
    planum facere aliquid aliqua re - etwas beweisen durch etwas
    ut planius dicam - um mich deutlicher auszudrücken
plūrimī ae a (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. die meisten, sehr viele
    quam plurimi - so viele wie möglich
    ut in plurimis - wie in den meisten Fällen
praeolere, praeolō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorherwittern, im Voraus ahnen
    ut praeolat mihi - dass ich schon im voraus wittere
prīmum     
  1. zum ersten Mal, zuerst, erstmals
    cum primum - so bald wie möglich, möglichst bald
    quam primum - so bald wie möglich
    ubi primum - so bald wie möglich; möglichst bald
    ut primum - so bald wie möglich, möglichst bald
    tum primum - jetzt erst
    primum ... deinde - erstens ... zweitens, zuerst ... dann
prōgredī, prōgredior, prōgressus sum (Verb., Mischkl.)      
  1. hervorgehen, fortschreiten, weitergehen, vorrücken
    quidquid progredior - mit jedem Schritte vorwärts
    ut longius progrediar - um noch weiter zu gehen
  2. Fortschritte machen, es weit bringen
prope propius proxime     
  1. nahe, nahe bei, in der Nähe, in der Nähe von, in die Nähe (Komp. propius, Sup. proxime)
    prope diem - nächster Tage
    propius accedere ad aliquid - näher auf etwas eingehen
    propius cognoscere - näher kennen lernen
    propius solis occasum esse - näher nach Westen liegen
  2. beinahe, fast
    prope modum - beinahe, fast
    prope oblitus sum - fast hätte ich vergessen
    prope factum est, ut - beinahe wäre es geschehen, dass
  3. gewissermaßen, sozusagen
  4. kürzlich, kurz vorher, soeben
    proxime - kurz vorher, ganz kürzlich
puta     
  1. zum Beispiel, nämlich
    ut puta - wie zum Beispiel
quī     
  1. wie, wie denn, inwiefern, wieso, warum (interrog.)
    qui fit, ut - wie kommt es, dass
    qui fit, ut multi Caesarem laudent? - wie kommt es, dass viele Cäsar loben?
    qui si ... - wie wenn ...
  2. wodurch, wovon, womit (relativ. = quo, qua, quibus)
  3. wenn doch, dass doch (als Verwünschungsformel)
  4. irgendwie, etwa (indef.)
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (I N D. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft? Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem, auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (K O N J. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüßte
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quippe     
  1. freilich, natürlich, allerdings
  2. ja ( + Konj.)
    quippe qui + Konj. - der ja; da er ja
    quippe ut - da ja
  3. denn, nämlich, doch
quō     
  1. wodurch, weshalb (interr./relat.)
  2. deshalb, dadurch (relat. Anschl.)
    quo fit ut - dadurch kommt es,dass
quō     
  1. damit dadurch
  2. damit desto, damit um so (final. Konj. = ut eo + Komp.)
    quo (= ut eo) magis scires - damit du besser weißt
ratiō ratiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rechnung, Berechnung, Rechenschaft, Buchführung
    ratio belli - Kriegsführung
    ratio frumenti - die Berechnung des Getreides
    ratio constat - die Rechnung stimmt
    rationem numerumque habere - genau nachrechnen
    negotiorum rationem reddere - über seine Geschäfte Rechenschaft ablegen
    vera ratione - in richtiger Berechnung
    rationes conficere / inire - die Rechnung machen
    rationes putare - Rechenschaft fordern über
  2. Summe, Zahl, Geldgeschäft, Angelegenheit, Sache
    in rationem venire - verbucht werden
    ratio aetatis - die Zahl der Jahre; das fortgeschrittene Alter
    rationes publicae privataeque - öffentlicher und privater Verkehr
  3. Verhältnis, Beziehung, Verbindung, Verkehr
  4. Ursache, innerer Grund, Beweggrund, Begründung, Motiv, Vorteil, Interesse
    ratio cognoscendi - Erkenntnisgrund
    ratio essendi - Seinsgrund
    alia ratione - auf andere Weise
    hac ratione - mit dieser Begründung
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
    eadem ratione - auf dieselbe Weise
    qua ratione - auf welche Weise
    ratione quadam - nach einem gewissen System
    quanam ratione - auf welche Weise doch
    ratio mala - Betrug
  5. Beschaffenheit, Zustand, Lage, Bedarf, Notlage
  6. Rücksicht, Erwägung, Geist, Überlegung, Absicht, Vernunft (Sen.: göttl. Weltvernunft/Vernunft d. Einzelnen)
    ratio perfecta - vollkommene Vernunft
    ratio docet - die Vernunft lehrt
    obtemperare rationi - der Vernunft gehorchen
    rationem habere valetudinis - Rücksicht auf die Gesundheit nehmen
    rationem habere (+ Gen.) - Rücksicht nehmen auf etwas
    cum ratione - mit Überlegung; mit Absicht
    homo solus rationis particeps est - der Mensch allein besitzt Vernunft
  7. Art und Weise, Methode, Verfahren, Weg, Mittel, Möglichkeit, Plan, Einsicht
    ultima ratio - das letzte Mittel
    ratio disserendi - Dialektik
    ratio atque ordo - Methode und Ordnung; Strategie und Taktik
    rationem instituere - ein Verfahren einschlagen
    omni ratione - auf jede Weise
    hac ratione - auf diese Weise
  8. Denkart, Prinzip, Ansicht, Meinung
  9. philosophische Schule, Lehre, Theorie, Wissenschaft
    ratio atque usus belli - Theorie und Praxis des Krieges
    Epicuri ratio - die Lehre Epikurs
relinquere, relinquō, relīquī, relictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zurücklassen, hinterlassen, übrig lassen
    relinquitur, ut - es bleibt nur übrig, dass
    arma relinquere - die Waffen niederlegen
    praesidio relinquere - zum Schutz zurücklassen
  2. lassen, überlassen, verlassen, im Stich lassen, hinter sich lassen
  3. aufgeben
  4. zurückbleiben, übrig bleiben (Pass.)
    ab aestu relinqui - von der Ebbe überrascht werden
semel     
  1. einmal
    cum semel - wenn einmal, sobald einmal
    haud semel - nicht einmal
    non semel - nicht nur einmal, schon öfter
    semel atque iterum - hin und wieder; ein paar Mal
    semel ut - seitdem
  2. ein für alle Mal
    semel pro semel - ein für alle Mal
    ut semel dicam - ein für alle Mal
sīgnificāre, sīgnificō, sīgnificāvī, sīgnificātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ein Zeichen geben
  2. anzeigen, andeuten, zu erkennen geben, auf etwas hindeuten
    manu significare, ut - durch eine Handbewegung zu verstehen geben, dass
    significare aliquid - einen Vorbegriff von etwas geben
  3. meinen, bedeuten, bezeichnen
simul     
  1. sobald, sobald als, sowie (b. Ind. Perf.)
    simul ac - sobald, sowie
    simul atque - sobald, sowie
    simul ut - sobald als
studēre, studeō, studuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sich beschäftigen, sich bemühen um, versuchen (b.Dat.)
    id studeo, ut - ich bemühe mich darum, dass
    memoriae studere - das Gedächtnis üben
    officiis studere - seinen Pflichten nachgehen
  2. für jemand Partei nehmen, begünstigen, fördern
  3. wollen, streben nach, trachten nach
    id studere - danach streben
    novis rebus studere - auf Umsturz sinnen; nach Umsturz streben
    omnes, qui isdem rebus student - alle, die nach denselben Zielen streben
  4. studieren, sich widmen, sich bilden
    litteris studere - sich eifrig den Wissenschaften widmen
  5. sich wissenschaftlich betätigen, philosophieren
sūdāre, sūdō, sūdāvī, sūdātum (Verb, a-Konj.)      
  1. schwitzen, ausschwitzen
    sine (ut) sudent - lass sie Blut schwitzen!
  2. triefen von (b. Abl.)
  3. ausschwitzen, durchschwitzen
  4. schwer arbeiten, sich abmühen, sich abarbeiten, sich plagen
superesse, supersum, superfuī, superfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. übrig sein, übrig bleiben, überleben
    patri superesse - den Vater überleben
    triduum supererat - es blieben noch drei Tage übrig
    quod superest - schließlich, übrigens
    superest - es ist übrig
    superest, ut - es kommt noch darauf an, dass; es bleibt noch übrig, dass
  2. vorhanden sein, reichlich vorhanden sein, im Überfluss vorhanden sein
  3. noch am Leben sein, überleben, überstehen (b. Dat.)
  4. überflüssig sein
  5. ausreichen, gewachsen sein
  6. überlegen sein
  7. beistehen
suprā     
  1. oberhalb, oben auf (b. Akk.)
    supra terram - oberhalb der Erde, über der Erde
  2. vorher, schon früher
    ut supra iam dixi - wie ich oben bereits berichtet habe
    ut supra diximus - wie oben erwähnt
  3. über...hinaus, höher als, mehr als
    supra modum - über das rechte Maß hinaus
    supra vires - über die Kräfte hinaus
  4. über...hin, jenseits
  5. vor (zeitl.)
    (paulo) supra hanc memoriam - (kurz) vor unserer Zeit
  6. bei
    supra gregem suum - bei ihrer Herde
  7. außer
suprā     
  1. oben, oberhalb (örtl.)
    ut supra - wie oben
  2. vorher, früher, schon früher (zeitl.)
  3. darüber hinaus, mehr, außerdem
suī/sibi/sē (Reflexivpronomen)      
  1. seiner, ihrer, von sich, von ihm, von ihr, von sich (Gen. Sg./Pl.: sui)
    sui liberandi causa (b. Gen.) - um sich zu befreien
    ex parte sui (Marco Polo) - in seinem Namen
  2. sich, für sich, ihm, für ihn, von ihm, ihnen, von ihnen, für sie (Dat. Sg./Pl.: sibi)
    Legati ad Caesarem venerunt oratum, ut sibi ignosceret - Gesandte kamen zu C. mit der Bitte, ihnen zu verzeihen
    Quis hoc sibi persuaderet? - Wer ließe sich das einreden?
    (Orgetorix:) Quid sibi vellet? - Was er von ihm wolle?
  3. sich, ihn, er, dass er, sie, dass sie (Akk. Sg./Pl. bzw. AcI: se/sese)
    (Caesar:) Cur se uti populi beneficio prohibuisset? - Warum habe er ihn (C.) daran gehindert?
    illum ad se venire oportere - (dann) müsse (jen)er zu ihm kommen
    sese impetum hostium sustinere non posse - er könne dem Angriff der Feinde nicht standhalten
  4. von ihm, von ihr, von ihnen (Abl. Sg./Pl.: a se)
    Si quid ille se velit ... - wenn jener etwas von ihm wolle
tamen     
  1. doch, dennoch, trotzdem
    et tamen - oder doch (bei abweichender 2. Erklärung)
    hic tamen ille - und doch hat eben dieser
    neque tamen - dennoch nicht; trotzdem nicht; ohne dass (Ter.)
    sera tamen - spät, aber doch
    si tamen - wenn aber; wenn nur
    ut tamen (= ita tamen ut) - doch so, dass
  2. wenigstens, doch wenigstens, wenn überhaupt
  3. immerhin, freilich
tendere, tendō, tetendī/tendī, tentum/tēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. spannen, anspannen, strecken, entgegenstrecken
    arcum tendere in aliquem - den Bogen spannen auf jemanden
    manus ad caelum tendere - die Hände zum Himmel strecken
  2. ausspannen, ausstrecken, zelten, kampieren
    tentoria tendere - lagern
  3. darreichen, hinhalten, geben
  4. richten, hinlenken, zielen, eilen
    alii alio tendunt - der eine verfolgt diesen, der andere jenen Zweck
  5. streben, gehen, segeln, marschieren, sich begeben
    quo tendis ? - wohin willst du?
    in ulteriora tendere - noch weiter hinausschwimmen
  6. sich hinziehen, sich dehnen, sich erstrecken
  7. streiten, kämpfen
    de principatu contendere - um die Vorherrschaft kämpfen
  8. sich anstrengen, sich bemühen (ut + Konj.)
    magna vi tendere - sich sehr anstrengen
    id contendere, ut - sich darum bemühen, dass
  9. behaupten (b. AcI)
    Stoici contendunt animum immortalem esse - die Stoiker behaupten, die Seele sei unsterblich
timēre, timeō, timuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. Angst haben, fürchten, sich fürchten (b. A k k.)
    timere hostes - die Feinde fürchten
  2. fürchten dass (ne + Konj.)
    timeo, ne veniat - ich fürchte, dass er kommt
    timeo, ut veniat - ich fürchte, dass er nicht kommt
  3. sich scheuen, Bedenken tragen, nicht wollen (b. Inf.)
  4. fürchten um, fürchten für, besorgt sein um (b. D a t. od. pro b. Abl.)
    timere libertati - um die Freiheit besorgt sein
ūsque     
  1. fortwährend, immerfort, weiterhin, immer wieder, in einem fort, beharrlich, ganz und gar (Adv.)
    usque eo, quod - solange bis
    usque eo, ut - so weit, dass
    qua potes usque - so nahe wie du kannst
    quo usque? - wie weit?, wie lange noch?
  2. bis, bis zu, bis auf (Präp. b. Akk. od. Abl.: usque ad)
    usque ad - bis zu, bis auf
    usque a - von her; seit
    usque ad quintum saeculum - bis zum fünften Jahrhundert
    usque ab - von her, seit
    usque adeo ... dum - so lange ... bis
    usque dum - solange bis
    usque eo - bis dahin
    usque ex - von ... her, von ... an
    usque quo ... - bis zu welchem Ende?
    Romam usque - bis nach Rom
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
ut     
  1. sobald, sobald als (in Erzählung: I n d. Perf. / temporal)
    ut primum - sobald
  2. sooft, jedes Mal wenn (bei iterativ./wiederh. Handlung: I n d . Plpf.)
  3. seit, seitdem (temporal.)
    quintus dies erat, ut pervenerat es war der fünfte Tag, seitdem er gekommen war
ut     
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
    ita (sic) ... ut - so (wahr) ... wie
    ut... sic - wie ... so; zwar ... aber; b. Sup.: je ... desto
    ut... ita - wie ... so; zwar ... aber
    ut quisque ... ita - je nachdem ein jeder ... so
    ut si - so z.B. wenn
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
    perge ut instituisti - fahr fort, wie du begonnen hast
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
    ut te aspicimus - wie müssen wir dich erblicken!
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
    Diogenes liberius ut Cynicus locutus est - D. redete als (für einen) Zyniker zu rücksichtslos
  5. wie wenigstens, wie nur
    ut opinio mea est - meiner Meinung nach
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
    quod non decet, poeta fugit ut maximum vitium - ... vermeidet der D. als größten Fehler
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
    ut est fortis - tapfer wie er ist
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
    ut si (= quasi) - wie wenn
    ut explorata victoria - als ob der Sieg schon gewiss sei
  9. wo (räuml./zeitl.)
ut     
  1. wo (b. Ind.; räuml. / poet.)
    litus ut longe resonante Eoa / tunditur unda (Cat. Carm. 11) - wo des Ostens Woge weithin an den Strand schlägt
utei     
  1. = uti = ut
verērī, vereor, veritus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. Bedenken tragen, sich scheuen, sich fürchten
    vereor fateri - ich scheue mich zu gestehen
    vereor loqui - ich scheue mich zu sprechen
    vereor in publicum prodire - ich scheue mich öffentl. aufzutreten
  2. fürchten, scheuen
    hostes vereri - die Feinde fürchten
    libertati vereri - um die Freiheit besorgt sein
    vereor, ne cadas - ich fürchte, dass du fällst
    vereor ut - ich fürchte, dass nicht
  3. achten, verehren
    parentes vereri - die Eltern achten
vidēre, videō, vīdī, vīsum (Verb, e-Konj.)      
  1. sehen, anschauen, zuschauen, erblicken
    viden = vide(s)n(e)
    videres - man hätte sehen können
    miserabile visu - erbärmlich zu sehen
  2. besuchen, aufsuchen
  3. merken, begreifen, wahrnehmen, erblicken, erkennen
  4. überlegen, erwägen
  5. sich kümmern um, darauf achten
    videndum est, ne - man muss darauf achten, dass nicht
  6. besorgen, zusehen
    videre, ut - zusehen, dass
  7. wiedersehen
  8. beabsichtigen, nach etwas streben

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!