Ergebnis der Suche nach lat. Formen

rēgnum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)        
regna: Nom. Pl., Akk. Pl.
  1. Königsherrschaft, Thron, Königsthron, Königsgewalt, Königreich, Königtum
  2. Herrschaft, Regierung, Reich
  3. Gewaltherrschaft, Alleinherrschaft, Tyrannei
rēgnāre, rēgnō, rēgnāvī, rēgnātum (Verb, a-Konj.)        
regna: Imp. Sg.
  1. als König herrschen, König sein, regieren
  2. herrschen, beherrschen

Ergebnisse der Volltextsuche

dūrus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. hart, beschwerlich, mühsam
    si nihil est durius - wenn nichts Schlimmeres vorliegt
  2. hartherzig, grausam
    habet durissima regna - er führt seine erbarmungslose Herrschaft
  3. ungebildet, roh, plump
  4. sparsam
  5. ungünstig
exterus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. auswärtig
    extera quaerere regna - ein Reich in der Fremde suchen
fātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Götterspruch, Weissagung, Schicksalsspruch, Fatum
    testatur conscia fati sidera - sie ruft die Gestirne, die das Fatum kennen, zu Zeugen
    fatis incerta feror - ich bin durch das Fatum im Ungewissen
    fatis exterrita - in Schrecken versetzt durch die Weisungen des Fatums
    animae, quibus altera fato corpora debentur - die Seelen, denen vom Fatum ein 2. Leben bestimmt ist
  2. Weltordnung, Schicksal, Geschick, Bestimmung
    fata - unseliges Geschick
    fata deum - die Schicksalsbestimmungen der Götter
    fataque fortunasque virum - Bestimmung und Schicksal der Helden
    fata fortunasque - Bestimmung und Erfüllung der Geschicke
    fata aspera rumpere - das harte Geschick durchbrechen
    famamque et fata nepotum - Größe und Geschick der Enkel
    non indebita posco regna meis fatis - ich fordere ja nur eine mir nach dem S. gebührende Herrschaft
  3. Verhängnis, Verderben, Tod
    fati dies - Todestag
    post fata - = post mortem
  4. Wille der Gottheit
    fati lege - nach dem Willen des Schicksals
  5. = fatus -i m. / Petr. 42,5
inānis ināne (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. leer, nichtig, inhaltlos
    litterae inanes - inhaltslose Briefe
    voces inanes fundere - leere Reden führen
    inania regna - das Reich der Schatten
    inanes venti - körperlose Winde
  2. wertlos, unnütz
  3. vergeblich, eitel, unbegründet
    spes inanis - eine vergebliche Hoffnung; eine eitle Hoffnung
  4. seelenlos
  5. bloß, arm
  6. nüchtern, hungrig
polus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. Pol, Himmelsachse
    polo subiectus - unter dem Pol liegend
  2. Himmel, Himmelsgewölbe
    regna polorum - Himmelreich

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!