Ergebnis der Suche nach lat. Formen

egō (Personalpronomen)      
mihi: Dat. Sg.
  1. ich (Nom. betont - 1.Sg. Pers.-Pron.)
Nom. Sg.egoich
Gen. Sg.mei
mi
meiner
Dat. Sg.mihimir
Akk. Sg.me
meme
mich
Abl. Sg.a me
mecum
med
von mir
mit mir

Ergebnisse der Volltextsuche

animus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Geist, Denkkraft, Verstand, Bewusstsein, Gedächtnis, Gedanken, Meinung, Überlegung, Entschluss
    animi habitus - Geisteshaltung
    virtutes animi - geistige Vorzüge
    animum fabricare - den Geist bilden
    animum facere - den Geist erwecken
    animum instituere et edocere - den Geist unterrichten und unterweisen
    animum interrogare - den Geist fragen, das Gewissen fragen
    animum praemittere - im voraus bedenken
    animo praesumere - im Geiste vorwegnehmen
  2. Seele, Herz, Gefühl, Gemüt (auch als Anrede)
    mi anime / anime mi - mein Herz, meine Seele
    animus maximus - Hochherzigkeit, Seelengröße
    animum aperire - sein Herz ausschütten
    animum consecrare virtuti - die Seele der sittlichen Vollkommenheit weihen
    animum exercere - die Seele üben
    animum praeparare ad sapientiam concipiendam - die Seele zum Empfang der Weisheit vorbereiten
    ex animo factum velle - von Herzen wohlwollen
    ex animo - von Herzen
    animi (Lokativ) - im Herzen
  3. Sinn, Gesinnung, Einstellung, Absicht, Selbstvertrauen
    animus puerilis - der Sinn eines Knaben
    animus litigandi - Absicht zu streiten
    animum ad rerum magnitudinem attollere - den Sinn auf die Erhabenheit der Natur richten
    mihi in animo est - ich beabsichtige
    in animo habere - vorhaben, beabsichtigen, im Sinn haben
    animo praesenti - zu allem entschlossen, unerschrocken
  4. Mut, Gleichmut, Übermut, Hochmut, Stolz, Zorn
    animum abicere - den Mut verlieren
    animus aequus - Gleichmut, Gelassenheit
  5. Lust, Leidenschaft
  6. Wille, Neigung, Verlangen, Wunsch
    animum attendere - aufpassen, beachten, die Aufmerksamkeit richten auf
    animum dividere - die Gedanken lenken
    animum intendere - aufmerken, achten
    animum sumere - Mut fassen
    animum versare - die Gedanken schweifen lassen; wiederholt prüfen
    animo cadere - mutlos werden; den Mut sinken lassen
    animo deficere - den Mut verlieren; den Mut sinken lassen
    animo tardari - den Mut sinken lassen
    aequo animo - mit Gleichmut; mit Gelassenheit
    bono animo esse - guten Mutes sein; zuversichtlich sein
    animos revocare - wieder Mut fassen
  7. Charakter, Sinnesart
  8. unübersetzt
    dux animos militum accendit - der Feldherr feuerte die Soldaten an
    animus aeternus - ewig
    animus dispositus - wohlgeordnet
    animus immunis tristitia - frei von Traurigkeit
    animus ingens - großgesinnt
    animus liber - frei
    animus magnus - großgesinnt
    animus modestus - maßvoll
    animus quietus - gelassen
bene     
  1. gut, wohl, recht
    bene audire - in gutem Ruf stehen
    bene esse - es sich gut gehen lassen
    bene est mihi - ich befinde mich wohl
    bene facere alicui - etwas leisten für etwas / jemanden
  2. schön
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
    bene vertere - zum Guten wenden
    rem bene gerere - etwas gut dürchführen; Erfolg haben
bifurcum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gabelung
    sudor mihi per bifurcum volabat (Petron.) - der Schweiß rann mir in Strömen rechts und links über die Backen
certus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sicher, gewiss, fest, zuverlässig, glaubwürdig
    certum est mihi - es steht für mich fest, es ist mein fester Vorsatz
    quid certi est - was gibt es eigentlich
    pro certo habere - für gewiss halten, für sicher halten, sich sicher sein
    sumere pro certo - für gewiss halten
    certior sis - du kannst umso sicherer sein
  2. entschlossen, bestimmt
    clare certumque loqui - laut und mit bestimmten Worten sagen
  3. treffsicher
  4. benachrichtigt, in Kenntnis gesetzt (Komp.+ facere / fieri + esse)
    certior fieri - benachrichtigt werden
    certiorem facere - jemanden benachrichtigen, jemanden in Kenntnis setzen
    certior factus sum - ich bin benachrichtigt worden
compendium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gewinn, Vorteil
  2. Ersparnis, kürzerer Weg, der abgekürzte Weg
    (mihi) compendi(i) face - erspare mir
  3. Kürzung, Auszug, Sammlung (KL)
comperīre, comperiō, comperī, compertum (Verb, i-Konj.)      
  1. erfahren, genau erfahren, in Erfahrung bringen
    aliquid mihi compertum est - etwas lässt sich für mich mit Gewissheit sagen
    compertum habeo - ich habe zuverlässig in Erfahrung gebracht
    pro comperto habere - für sicher halten
    satis compertum/conpertum habere - zuverlässig wissen
  2. ertappen, überführen
cōnscius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mitwissend, eingeweiht in, in Kenntnis gesetzt von (b. Gen.)
  2. bewusst, schuldbewusst
    conscius animus - das böse Gewissen, Schuldbewußtsein
    non mihi conscius sum - ich bin mir nicht bewusst (ital.: non mi conscio)
    conscius conubiis - Zeuge des Hochzeitsfestes
    nullius culpae mihi conscius sum - ich bin mir keiner Schuld bewusst
cōnstāre, cōnstō, cōnstitī, cōnstātūrus (Verb, a-Konj.)      
  1. feststehen, nicht wanken, fortbestehen
  2. feststehen, übereinstimmen, bekannt sein
    constat (b. AcI) - es steht fest, es ist bekannt
    inter eos constat - es steht für sie fest
  3. auf etwas beruhen, bestehen in
    constare ex aliqua re - aus etwas bestehen, sich auf etwas gründen
  4. zu stehen kommen, kosten
    magno constare - viel kosten, teuer sein
    magno detrimento constare - viele Opfer kosten
    multo sanguine constare - viel Blut kosten
    parvo constare - wenig kosten
    hoc plurimo mihi constat - das kostet mich sehr viel
    magno detrimento constare - große Opfer kosten
cōnsuētūdo cōnsuētūdinis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gewohnheit, Sitte, Brauch, Gewöhnung
    veterem consuetudinem referre - eine alte Gewohnheit wieder einführen
    in consuetudinem venire - zur Gewohnheit werden
    in eam se consuetudinem adduxerunt - sie haben es sich zur Gewohnheit gemacht
    a vetere consuetudine discedere - von einer alten Gewohnheit abgehen
  2. vertrauter Umgang, Umgang, Verkehr, Geschlechtsverkehr
    mihi consuetudo tecum est - ich habe Umgang mit dir
  3. Lebensweise, Lebensgewohnheit
    consuetudo vitae - gewohnte Lebensweise
  4. Liebesverhältnis
contingere, contingō, contigī, contāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anrühren, berühren, rühren an, stoßen an
    contingere ore - mit dem Munde berühren
  2. erreichen, gelingen, zuteil werden, glücken, begegnen
    contingit - es gelingt; es glückt; es begegnet; es widerfährt; es wird zuteil
    contingit, ut - es gelingt, dass
    contingit alicui, ut - es trifft sich glücklich für jemanden
    contingit mihi aliquid ad curandum - es fällt mir etwas zur Behandlung zu
    mihi contingit - mir kommt zu
  3. sich ereignen, geschehen, eintreffen, zutreffen
    contigit - es ist geschehen
  4. bestreichen, bestreuen, benetzen
  5. anstoßen, angrenzen
  6. kosten, probieren
  7. beflecken, anstecken
cūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sorge, Fürsorge, Sorgfalt, Bemühung, Interesse (beim dopp. Dat.)
    cura habendi - Habsucht
    cura animarum - Seelsorge
    curae esse - Sorge bereiten
    (magnae) curae esse - (sehr) am Herzen liegen
    mihi curae est - mir liegt daran, ich sorge dafür
    curam agere - Sorge tragen
    curam gerere - Sorge tragen
    curam habere (b.Dat.) - Sorge tragen für, sich kümmern um
    curas componere - Sorgen beheben, Schwierigkeiten lösen
  2. Pflege, Heilung, Behandlung, Kur
  3. Kummer, Gram, Betrübnis
    respondet curam - er teilt ihren Gram
    obnixus curam sub corde premebat - schwer ringend verbarg er seinen Kummer tief im Herzen
    tales curas - solche Gedanken
  4. Studium, Schrift, Buch (Meton.)
  5. Amt, Geschäft
  6. Aufsicht, Aufseher, Verwaltung (Meton.)
  7. Liebeskummer, Liebespein, Liebesqual
  8. quälende Neugier
curaest     
  1. = curae (mihi) est
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (arch. = sit) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit synk.= futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
fās, n (Substantiv)      
  1. göttliches Recht, Recht, Befugnis
    ius ac fas omne - alles göttliche und menschliche Recht
    fas est sacerdoti (KL) - der Priester ist befugt
  2. heilige Pflicht der Menschen, Gebot
  3. Schicksal
  4. es ist sittlich erlaubt dass; man darf; es ist recht
    si fas est - wenn es erlaubt ist
    sit mihi fas - es sei mir gestattet
fierī, fiō, factus sum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. werden, entstehen, los sein
    fit - es ist etwas los (Petr.)
    fite mihi volentes propitiae (Plaut. Curc. 89) - seid mir gnädig geneigt
    clamor fit - Geschrei entsteht
    quid ... fiet - was wird werden aus ... ?
    quo fit, ut - daher kommt es, dass
    obviam fieri - begegnen
  2. geboren werden
  3. geschehen, vorkommen
    ita fit, ut - so geschieht es, dass od. so kommt es vor, dass
  4. sich ereignen, eintreten
    hoc fieri solet, ut - es tritt gewöhnlich der Fall ein, dass
  5. gemacht werden, bewirkt werden, erzeugt werden, erwählt werden (Pass.)
    certior fieri - benachrichtig werden
    pons fit - eine Brücke wird gebaut
  6. geschätzt werden (b. Gen. pretii)
    magni fieri - viel gelten
    parvi fieri - wenig gelten
  7. bestimmt, sicher, unmöglich (Wendungen mit posse)
    fieri non potest, quin - ganz bestimmt, ganz sicher
    fieri nom potest, ut - es ist unmöglich, dass
    fieri potuit - es hätte geschehen können
fūnis fūnis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Strick, Seil, Tau
    funem ducere - herrschen, befehlen
    funem reducere - seine Meinung ändern
    funem sequi - gehorchen, dienen
  2. Messschnur
  3. Los (KL)
    funes ceciderunt mihi in praeclaris (Psalm 15,6) - " das Los fiel mir auf herrliches Land" (Sleumer)
gaudium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Freude, Vergnügen (an etw.: b. Gen.)
    mihi gaudio est - es macht mir Freude
    gaudio esse - Spaß machen, erfreuen, Freude bereiten
  2. Genuss, Lust, Wollust
grātīs     
  1. umsonst, ohne Bezahlung, unentgeltlich
    hoc gratis mihi constat - das kostet mich nichts
  2. aus Gnade
  3. sinnlos
gūstus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Schmecken, das Kosten, Geschmack
    mihi aliquid gusti est - ich habe Geschmack von etwas
  2. Vorgeschmack, Probe, Kostprobe
  3. Geschmackssinn
hērēditās hērēditātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erbschaft
    hereditas transmissa (KL) überkommenes Erbe
    hereditas mihi venit - ich mache eine Erbschaft
    hereditatem adire - eine Erbschaft antreten
incēdere, incēdō, incessī, incessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einherschreiten, einhergehen, schreiten, gehen
    agmine incedere - in geschlossenem Zug marschieren
  2. hineingehen, eindringen, eintreten, auftreten
  3. heranrücken
  4. befallen
    timor mihi incedit - Angst befällt mich
  5. vorbeiziehen
libēre, libet, libuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es ist erlaubt (uunpers.)
  2. es steht frei, es beliebt (unpers.)
    mihi libet - es beliebt mir; ich habe meinen Spaß
    quoius rei lubet (= cuiuslibet rei) - in jeder beliebigen Sache
    quam lubet (= quamlubet) - wie es beliebt
liquēre, liqueō, licui/liquī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. flüssig sein, hell sein
  2. klar sein
    liquet - es ist klar
    mihi liquet an - mir ist klar ob
māgnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. groß, hoch, weit, lang
    magno cursu - in eiligem Lauf
  2. viel, bedeutend, teuer (b. Gen. bzw. Abl. pretii)
    magni (pretii) esse - viel wert sein
    magni interesse - viel daran liegen
    magni aestimare - hoch einschätzen
    magno constare - viel kosten; teuer sein
    magno pretio emere - für einen hohen Preis kaufen; teuer kaufen
    magna voce - mit lauter Stimme
    magno vendere - für einen hohen Preis verkaufen; teuer verkaufen
    mihi magnae curae est - es ist mir sehr wichtig
  3. alt
    maior natu - älter
  4. stark, heftig
  5. wichtig, bedeutend, erheblich
  6. angesehen, erhaben
  7. hochherzig
  8. großtuerisch, übertrieben
maledīcere, maledīcō, maledīxī, maledictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. übel reden, verleumden
  2. schmähen, beleidigen, beschimpfen (b. Dat.)
    mihi maledicere - mich beschimpfen
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!, Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere / conferre - den Kampf beginnen, handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
meminisse, -, meminī, - (Verb, nur Perfektstamm)      
  1. gedenken, daran denken, sich erinnern an (b. Gen./b. Akk.)
    beneficiorum tuorum memini - ich erinnere mich an deine Wohltaten
    beneficia tua memini - ich erinnere mich an deine Wohltaten
    memini vos - ich erinnere mich an euch
    memineram - ich erinnerte mich
    memento mei! - denk an mich!
    regere memento - denke daran zu regieren
  2. erwähnen (b. AcI)
    te mihi saepe adfuisse memineram - ich erinnerte mich daran, dass du mir oft geholfen hast
mēns mentis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Denken, Denkweise, Verstand, Gedächtnis, Bewusstsein
    mentem claram - den klaren Verstand
    mente captus - um den Verstand gebracht
  2. Nachdenken, Überlegung, Einsicht, Sinn, Gesinnung, Geist, Gesinnung
    mens aegra - kranker Geist
    mens humana - menschlicher Geist
    mens perfecta - sittlich gute Gesinnung
    mens prona ad peiora - der zum Schlechten neigende Geist
    mens corrigenda - die zu läuternde Sinnesart
    mihi in mentem venit - mir kommt in den Sinn
    mihi venit alicuius rei in mentem - mir kommt etwas in den Sinn
  3. Herz, Mut, Seele, Charakter, Gemüt
    mala mentis gaudia - böse Sinnenlust; die bösen Lüste des Herzens
    mente concidere - den Mut verlieren
  4. Mut, Zorn, Leidenschaft
    mentem deponere - den Mut sinken lassen
  5. Gedanke, Vorstellung, Erinnerung
    mens dira - unheilvoller Gedanke
  6. Meinung, Absicht, Plan, Wille, Entschluss
    ea mente - in dieser Absicht
    hac mente - in dieser Absicht
  7. Weltgeist, Weisheit
michi     
  1. = mihi
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
    morem gerere - sich fügen; zu Gefallen sein
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
    est mihi moris - ich habe die Gewohnheit
    mos erat - es war Sitte
    veterem morem revocare - eine alte Sitte wiedereinführen
    morem retinere - eine Sitte beibehalten
    secundum morem - nach Herkommen
    de more - gemäß dem Brauch
    more ferae - wie ein Wild
    more Persarum - nach Persersitte
    sine more - freventlich
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
occurrere, occurrō, occurrī/occucurrī, occursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. entgegenlaufen, entgegentreten, begegnen
  2. losgehen auf, stoßen auf, angreifen
  3. antreffen, sich zeigen
  4. vor Augen treten, einfallen
    occurrit ad animum - es drängt sich der Gedanke auf
    occurrit mihi - es kommt mir in den Sinn; es fällt mir ein
odium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Hass, Ekel
    odium sui - Selbsthass
    odio esse - verhasst sein, gehasst werden
    Romani Hannibali odio erant - die Römer wurden von H. gehasst
    mihi odio est - ich hasse
    odio habere aliquem - Hass hegen gegen jemand, jemand gering schätzen
    odium sibi conflare - sich Hass zuziehen
    odium inveteratum in aliquem habere - einen alten Hass auf jemand haben
    in odium venire - sich Hass zuziehen
    odio incensus - voller Hass
    odio inflammatum esse - von glühendem Hass erfüllt sein
  2. widerlicher Mensch
opera operae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Arbeit, Mühe
    opera et consilio - mit Rat und Hilfe
    operae pretium est - es ist der Mühe wert
    operae pretium non est - es lohnt nicht der Mühe
    operam dare ( + Dat.) - sich Mühe geben um; Mühe verwenden auf; studieren bei
    scribendo operam dare - schriftstellerisch tätig sein
    honoribus operam dare - sich um Ehrenstellen bemühen; sich der höheren Staatslaufbahn widmen
    operam damus tibi - wir hören auf deine Worte
    mea opera - auf meine Veranlassung
    data opera - mit Absicht
  2. Dienst, Hilfe
    operam alicui navare - jemandem Dienste erweisen
    utilem operam praebere alicui - jemandem nützlich werden
  3. Zeit, Muße, Gelegenheit, Lust
    deest mihi opera - ich habe keine Zeit; ich habe keine Lust
    est mihi operae - ich habe Zeit zu tun; ich habe Lust zu tun
    operae non est (ei) - sie hat keine Zeit
  4. Arbeiter, Landarbeiter, Knecht
optātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Gewünschte, Wunsch, Auswahl
    optata mihi contingunt - meine Wünsche gehen in Erfüllung
  2. freie Wahl, Beanspruchungsrecht der nächstbesseren Pfründe (KL)
persuadēre, persuadeō, persuasī, persuāsum (Verb, e-Konj.)      
  1. einreden, überreden (b. Dat. + ut b. Konj.)
    persuadeo tibi, ut maneas - ich überrede dich, zu bleiben
    mihi persuasisti, ut venirem - du hast mich überredet zu kommen
  2. erinnern, überzeugen (b. AcI)
    senatoribus persuadere - die Senatoren überzeugen
    persuadere alicui aliquid - jemand in etwas überzeugen
    persuadeo mihi - ich bin überzeugt
    id mihi persuasi - davon bin ich überzeugt
    tibi persuasi me amicum bonum esse - ich habe dich davon überzeugt, dass ich ein guter Freund bin
    mihi persuasi - ich bin überzeugt
    mihi persuasum est - ich bin überzeugt
    persuasum habere - überzeugt sein, glauben
placēre, placeō, placuī, placitum (Verb, e-Konj.)      
  1. gefallen, recht sein
    placet - es gefällt, jemand beschließt, man beschließt, es wird beschlossen
    si diis placet (iron.) - so Gott will
    placitum est - es gefällt
  2. für gut finden, recht sein, der Meinung sein, dafür stimmen, beschließen (oft b. medialem Perf.)
    mihi placet - ich finde gut, ich meine, ich beschließe (b. Inf.)
    tibi placet - du fasst den Beschluss
    placet populo - das Volk beschließt
    Platoni placet - Platon ist der Ansicht
    senatui placet - der Senat beschließt
placēre, placet, placuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. gefallen, recht sein (unpers., b. Dat.)
    placet - es gefällt, jemand beschließt, man beschließt, es wird beschlossen
    si placet - wenn es recht ist, bitte
  2. beschließen, der Meinung sein, der Ansicht sein, den Beschluss fassen, gut finden
    mihi placet - ich finde gut, ich meine, ich beschließe (b. Inf.)
    tibi placet - du fasst den Beschluss
    placet populo - das Volk beschließt
    Platoni placet - Platon ist der Ansicht
    senatui placet - der Senat beschließt
praeolere, praeolō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorherwittern, im Voraus ahnen
    ut praeolat mihi - dass ich schon im voraus wittere
prōra -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Vorderschiff, Vorderdeck, Bug
    mihi prora et puppis fuit - mein erster und letzter Beweggrund war es
  2. Schiff (Synekd.)
rēctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. recht, richtig, sittlich gut, tugendhaft
    recte - in richtiger Weise; gut
  2. gerade, direkt, aufrecht, senkrecht
    linea recta - gerade aufsteigende Linie
    recta (sc. via) - geradewegs
    mihi recta iter est Romam - ich reise direkt nach Rom
  3. regelrecht, pflichtgemäß (KL)
religiō religiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rücksicht, Besorgnis, Bedenken, Scheu
    religio incessit - es erhob sich Bedenken
    in religionem venire - bedenklich werden
  2. religiöses Bedenken, Gewissenhaftigkeit, Genauigkeit, Ehrfurcht (Pl.: Gewissensskrupel)
    religione servare - mit Ehrfurcht bewahren
    homo sine ulla religione - ein gewissenloser Mensch
    mihi religio est - ich hege Bedenken
  3. Religiösität, religiöses Gefühl, religiöse Denkweise, Gottesfurcht, Frömmigkeit
    religio prava - falsche Religiosität; Aberglaube
  4. Götterverehrung, Gottesverehrung, Religion, Glaube, Aberglaube, abergläubische Scheu
    perturbari religionibus et metu - von abergläubischer Furcht verwirrt werden
  5. Gegenstand frommer Scheu, Heiligtum, Götterbild, Kultbild (Pl.: Götterzeichen)
  6. Verehrung, Gottesverehrung, Gottesglaube, Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Kult, Heiligkeit (KL)
  7. Gottesdienst, religiöse Bräuche, religiöse Handlungen (Pl.)
  8. heiliger Eid, heiliges Versprechen, Orden, Ordensgenossenschaft (KL)
    religione se obligare / obstringere - sich heilig verpflichten
    in religionem ingredi - in einen Orden eintreten, ins Kloster eintreten
  9. Religionsverletzung, Frevel, Sünde, Fluch
    religio Clodiana - Religionsfrevel des Clodius
    conservare religionem - seinen Eid halten
rēs reī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Sache, Ding, Gegenstand, Vorfall
    res se habet aliter - die Sachlage ist anders
    ita res se habet - so verhält es sich
    quam ob rem - weshalb, deswegen, deshalb
    ob eam rem - deswegen
    ea re - hierdurch
    in re - in der Sache, in Wirklichkeit
    qua re - weshalb, deshalb, daher
    re vera - in Wahrheit, tatsächlich
    res cogitans - denkendes Ding
    res extensa - ausgedehntes Ding
    res facti - Tatsache
    res iudicata - Streitsache
    res adversae - Unglück
    res divinae - Gottesdienst, Opfer
    res futurae - zukünftige Dinge, Zukunft
    res secundae - Glück
    rerum scriptor - Geschichtsschreiber
  2. Besitz, Habe, Vermögen
    res cibaria - Verpflegung, Proviant
    res domesticae - häusliche Angelegenheiten
    res familiaris - Vermögen, Erbe, Hauswesen
    res frumentaria - Getreide
    rei frumentariae prospicere - für die Verpflegung sorgen
    rem frumentariam providere - für die Verpflegung sorgen
    re frumentaria intercludere - von der Verpflegung abschneiden
    res rusticae - Landwirtschaft
    res aequare - den Besitz gleichmäßig; verteilen
  3. Lage, Verhältnisse, Umstand
    res dubiae - schwierige Lage
    pro re - nach Umständen
  4. Herrschaft, Macht
    res civiles - Politik
    res Ilia = opes Troianae
    res novae - Umsturz
    novis rebus studere - nach Umsturz streben
    res publica - Staat; Staatswesen; Gemeinwesen
    res Romana - der römische Staat
    res Romanae - römischer Staat; römische Geschichte
    res Romana stat - die Stärke Roms beruht auf
    rem publicam administrare / gerere / tractare - die Staatsgeschäfte verwalten
    rem publicam capessere - sich politisch betätigen; die politische Laufbahn einschlagen
    rem publicam sustinere - die politische Verantwortung übernehmen
    ad rem publicam accedere - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ad rem publicam adire - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ad rem publicam se conferre - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ex re publica esse - im Interesse des Staates sein
    in re publica versari - Politiker sein, politisch tätig sein
    rerum potiri - sich der Herrschaft bemächtigen
  5. Ursache, Grund
  6. Geschäft, Angelegenheit, Interesse, Vorteil, Nutzen
    rem bene gerere - etwas gut durchführen, Erfolg haben
    in rem esse - zweckdienlich sein, für eine Unternehmung günstig sein
    in rem suam vertere - zu seinem Vorteil nutzen
  7. Tat, Tatsache, Wirklichkeit, Ereignis, Handlung
    res gestae - Taten, Leistungen
    res gestas scribere - Geschichte schreiben
    res populi Romani - die römische Geschichte
    infecta re - erfolglos; unverrichteter Dinge
    verbo ... re - angeblich - in Wirklichkeit
  8. Krieg, Kampf
    res est mihi cum Danais - ich habe mit den Danaern zu kämpfen
    rem gerere - kämpfen
    res bellicae - Kriegswesen
    res militaris - Kriegswesen
  9. Welt, Geschichte, Universum, Natur (Pl.)
    (Roma) pulcherrima rerum - die herrlichste Stadt der Welt
subolēre, subolet, suboluit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. von ferne riechen, wittern
    mihi subolet - ich wittere, ich merke
succurrere, succurrō, succurrī, succursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zu Hilfe eilen, beistehen
    auxilio succurrere - zu Hilfe kommen
  2. in den Sinn kommen
    mihi succurrit - mir kommt der Gedanke
    succurrit - es steigt der Gedanke auf, dass ...
urbs urbis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Stadt (= Roma)
    per urbem - überall in der Stadt
    per urbem vehi - in der Stadt herumfahren
    in urbem confluere - nach Rom strömen
    urbs mihi satis superque est - ich habe von Rom die Nase gestrichen voll
  2. Großstadt
vacāre, vacō, vacāvī/vacuī, vacātum (Verb, a-Konj.)      
  1. leer sein, frei sein, unbesetzt sein (+ a/ab b. Abl.)
  2. nicht haben, sich enthalten (b. Abl.)
    officiis vacare - keine Pflichten haben
  3. Zeit haben für, Muße haben, sich widmen
    vacat - es ist freie Zeit vorhanden; man hat Zeit
    mihi vacat (tempus) - ich habe freie Zeit; es ist mir vergönnt
    vacare alicui rei - sich einer Sache widmen; sich mit etwas beschäftigen
    corpori vacare - sich Zeit nehmen zur Körperpflege
    quidquid vacat - jede freie Minute
venīre, veniō, vēnī, ventum (Verb, i-Konj.)      
  1. kommen, herannahen, sich nähern
    Romam venire - nach Rom kommen
    mox epistula mea tibi veniet - bald wird dir mein Brief zugehen
    in conspectum venire - zu Gesicht kommen
    auxilio venire - zu Hilfe kommen
    in discrimen venire - in Gefahr kommen
    in fidem ac potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    mihi in mentem venit - es fällt mir ein
  2. anrücken gegen, vor Gericht auftreten
  3. abstammen, entstehen
  4. geraten
    in odium venire - gehasst werden
    in suspicionem venire - verdächtigt werden
  5. erscheinen, zum Vorschein kommen, sich zeigen
  6. zufallen, zuteil werden, übergehen
  7. treffen, eintreten, sich ereignen
  8. Erfolg haben
vidēri, videor, vīsus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. gesehen werden, sichtbar werden, sich zeigen, erscheinen
  2. offenbar werden
  3. angesehen werden als, gelten, gelten als
  4. glauben, denken, sich einbilden
    mihi videor - ich meine; ich glaube; ich habe den Eindruck
    senatui visum est - der Senat beschloss
    sibi videri - sich vorkommen; von sich glauben
    quid ei videretur - was ihm einfalle; wie er dazu komme
  5. scheinen, gut erscheinen, richtig erscheinen, der Ansicht sein, beschließen (b. NcI)
    videtur b. NcI - es scheint dass
    mihi videtur - es scheint mir gut; ich beschließe
    si tibi videtur - wenn es dir richtig erscheint, wenn du willst
    visum nobis est - es schien uns richtig
    res esse videtur - die Sache scheint zu sein
    is sibi visus est cernere (Plin. 7,27) - diesem schien es, dass er sehe

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!