Ergebnis der Suche nach lat. Formen

diēs diēī, m/f (Subst., e-Dekl.)        
diem: Akk. Sg.
  1. Tag, Tageslicht, Leben (Genus: mask.)
  2. Termin, festgesetzter Tag (Genus: femin.!)
  3. Frist, gerichtliche Frist (Genus: femin.!)
  4. Tagewerk

Ergebnisse der Volltextsuche

a. d.     
  1. ante diem
    a(nte) d(iem) IX. Kalendas Septembres - am 24. August
admittere, admittō, admīsī, admissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zulassen, vorlassen, hinzuziehen
    in sermonem admittere - zum Gespräch hinzuziehen
  2. zulassen, dulden, gestatten, einlassen
    diem admittere - das Tageslicht hereinlassen
    admittere verba - Worte anhören
  3. loslassen, lossprengen lassen
    equo admisso - im Galopp
    admisso ... passu - in schnellem Lauf
  4. begehen, verschulden
    scelus admittere - ein Verbrechen begehen
    admittere in se - auf sich laden
antē     
  1. vor, voran, voraus (b. Akk.: zeitl. u. örtl.)
    a. Chr. n. - vor Christi Geburt
    ante diem - vorzeitig
    primus ante omnes - weit vor allen
carpere, carpō, carpsī, carptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. pflücken, zerpflücken, rupfen, zerrupfen, zerhacken
    Aeneas carpebat somnos - Äneas genoss den Schlaf
    carpere oscula - Küsse rauben
    flores carpere - Blumen pflücken
  2. abweiden, abfressen, nutzen, ausnutzen, genießen
    diem carpere - den Tag auskosten
    carpere somnum - Schlaf genießen
    carpere tempus - Zeit ausnützen
    carpere munera somni - die Gabe des Schlafs genießen
  3. zurücklegen, durchwandern, durchfliegen
    carpere aethera - den Äther durchfliegen; den Weg durch die Luft nehmen
    iter carpere - gehen
    carpere litus remis - an der Küste hinsegeln
    viam carpere - den Weg rasch zurücklegen; einen Weg nehmen
  4. durchhecheln, tadeln, kritisieren
  5. sich verzehren (Pass.)
  6. teilen (Petr.)
claudere, claudō, clausī, clausum (Verb, kons. Konj.)      
  1. schließen, einschließen
  2. abschneiden, abschließen, verschließen, absperren, versperren
    vocem claudere - das Wort abschneiden
  3. beschließen, beendigen
    diem extremum claudere - sterben
    claudere supremum diem - sterben
colloquium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Unterredung, Unterhaltung, Gespräch
    colloquia congressusque - Unterhaltungen und Zusammenkünfte
    diem colloquio dicere - den Termin für eine Unterredung festsetzen
  2. Versammlung, Tagung
comitia -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Volksversammlung, Versammlung
    comitia indicere - eine Versammlung einberufen
  2. Wahlversammlung, Wahlen
    comitia sacra (KL) - Papstwahl
    per comitia - bei Gelegenheit der Wahlen
    comitia fiunt - Wahlen finden statt
    comitia habere - Wahlen abhalten
    comitia consularia - Konsulwahlen
    comitia in certum quendam diem edicere - die Wahlen auf einen bestimmten Tag festsetzen
    dies comitiorum - der Wahltag
    comitiis praeesse - den Vorsitz bei den Wahlen führen
  3. Komitien
condere, condō, condidī, conditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bauen, erbauen, zusammenfügen, gründen, erschaffen
    post urbem conditam - nach Gründung der Stadt; seit Gründung der Stadt
    a.u.c. / ab urbe condita - seit Gründung der Stadt (Roms)
  2. aufbewahren, verwahren, unterbringen, keltern
    bene condere - wohl ordnen
  3. bergen, verbergen, verdecken, verstecken, wegtun (se condere: sich verbergen)
    condere oculos - die Augen zudrücken
    in tenebras condere - in Dunkelheit verbergen
    se condere - sich verbergen
    condere ferrum - das Schwert ruhen lassen
  4. beenden, abschließen, bestatten
    condere sepulchro - beisetzen; begraben
    diem condere - den Tag zu Ende bringen
  5. darstellen, beschreiben
cōnferre, cōnferō, contulī, collātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zusammenbringen, zusammentragen, hintragen, hinbringen
    conferre dextram - handgemein werden
    conferre proelia - handgemein werden
    conferre in medium - in eine gemeinsame Kasse legen
    conferre culpam - die Schuld zuschieben
    arma / signa conferre - den Kampf beginnen
    conferre aliquid in aliquem - jemandem etwas zur Last legen
  2. Worte austauschen, Gespräche führen, beraten, sich unterhalten
    ut in pauca conferam - um es kurz zu machen
  3. sich begeben, sich hingeben, sich widmen (se conferre)
    iter Brundisium conferre - sich auf den Weg nach Brindisi machen
    me confero - ich begebe mich
    se conferre ad rem publicam - sich mit Politik befassen
  4. zusammenstellen, vergleichen
    conferatur ( = cf.) - man vergleiche
    conferendum est - man vergleiche
    pacem cum bello conferre - Frieden und Krieg miteinander vergleichen
    conferre pericula - die Gefahren gegeneinander abwägen
  5. verschieben, verlegen
    in longiorem diem conferre - auf einen späteren Termin verschieben
  6. verwandeln
    in saxum convertere - in einen Stein verwandeln
  7. beitragen
    tempus conferre ad aliquid - Zeit verwenden auf etwas
  8. es ist zuträglich, es ist schicklich, es ist förderlich (unpers.)
  9. erteilen, spenden (KL)
    sacramenta conferre - die Sakramente spenden
cōnstituere, cōnstituō, cōnstituī, cōnstitūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufstellen
    monumenta constituere - Denkmäler errichten
  2. festsetzen, bestimmen, beschließen, entscheiden, feststellen
    diem concilio constituere - den Termin für eine Versammlung festsetzen
    poenam constituere in aliquem (alicui) - eine Strafe gegen jemanden festsetzen
    die constituto - am festgesetzten Tag
  3. einrichten, errichten, ordnen, einsetzen
    rem publicam constituere - dem Staate eine Verfassung geben
  4. ansiedeln
  5. vor Anker gehen lassen, haltmachen lassen, lagern lassen, aufschlagen
  6. erreichen
  7. ausmachen, vereinbaren
  8. unter Anklage stellen
dīcere, dīcō, dīxī, dictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sagen, reden, sprechen, behaupten
    salutem dicere - grüßen
    male dicere - jemanden schmähen
    ut paucis dicam - um es kurz zu sagen
    diceres - man hätte sagen können
    dicendi magister - Lehrer der Redekunst
    quod vobis non dixerim - was ich euch nicht sagen sollte
    dic - Imp. Sing.
    diceres - man hätte sagen können
    ut ita dicam - sozusagen
    ut prope dixerim - fast möchte ich sagen
  2. nennen, benennen
  3. singen, dichten, preisen
  4. ernennen, bestimmen, festsetzen
    dictatorem aliquem dicere (b. dopp. Akk.) - einen zum Diktator ernennen
    diem dicere - einen Termin ansetzen
  5. versichern
  6. anzeigen, verteidigen
    causam dicere - eine Sache vertreten, eine Sache verteidigen; sich verantworten
  7. man sagt dass, er, sie, es soll, sie sollen (Pass.: b. NcI)
    dicitur b. NcI - er, sie, es soll, man sagt dass
    dicuntur b. NcI - sie sollen, man sagt dass
    dives esse dicitur - er soll reich sein
diēs diēī, m/f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Tag, Tageslicht, Leben (Genus: mask.)
    dies dominica - Sonntag
    dies natalis - Geburtstag
    dies festus - Festtag; Feiertag
    dies natalis Domini - Weihnachtstag
    dies fastus - Gerichtstag
    dies pisculentus - Fischtag; Fastentag
    dies caeli (KL) - solange der Himmel steht
    dies rationis - Gerichtstag
    diem agere - den Tag verbringen
    diem festum agere / celebrare - ein Fest feiern
    diem claudere - sterben
    diem supremum obire - sterben
    diem noctemque - Tag und Nacht
    die ac nocte (KL) - sehr häufig
    dies festos habere - die Tage durchfeiern
    dies noctesque - Tag und Nacht
    multos dies - viele Tage lang
    multo die - spät am Tag
    primo die - am ersten Tag
    ad diem - auf den Tag; rechtzeitig
    in dies - von Tag zu Tag; täglich
    medio die - mitten am Tag
    paucis diebus intermissis - nach wenigen Tagen
    in diebus atris numerare - zu den schwarzen Tagen rechnen
    hoc die - an diesem Tag
    de die - am hellen Tag
  2. Termin, festgesetzter Tag (Genus: femin.!)
    certa dies - festgesetzter Termin (fem.!)
    diem dicere - einen Gerichtstermin ansetzen; vor Gericht laden
    die dicta - zum festgesetzten Termin
    prima die sabbati (KL) - am ersten Tag der Woche (Sonntag)
    quadam die - einmal
  3. Frist, gerichtliche Frist (Genus: femin.!)
    longa dies - lange Frist
    summa dies - letzte Frist
  4. Tagewerk
    diem exercere - sein Tagewerk tun
hōra -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Stunde, Zeit
    hora balinei - Badezeit
    hora prima - gegen 6 Uhr morgens
    nocturnis horis - beim nächtlichen Chorgebet
    in diem et horam - täglich und stündlich
    in horas - von Stunde zu Stunde
in     
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
    credo in deum - ich glaube an Gott
    in foveam - in die Grube hinab
    in urbem advenire - in der Stadt ankommen
    in urbem redire - in die Stadt zurückkehren
    advenire in insulam - auf der Insel ankommen
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
    in annum - für ein Jahr
    in diem vivere - in den Tag hinein leben
    in dies - von Tag zu Tag
    bellum in hiemem ducere - den Krieg in den Winter hineinziehen
    in perpetuum - für immer
    in posterum diem - auf den folgenden Tag
    in praesens - für jetzt
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
    pietas in deos - Frömmigkeit gegenüber den Göttern
    in servos - gegenüber seinen Sklaven
    testes in me - Zeugen gegen mich
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
    in auxilium vocare - zur Hilfe rufen
    influxus in delictum - Einfluss auf das Verbrechen
    in honorem - zur Ehre
    in poenam - zur Strafe
indīcere, indīcō, indīxī, indictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anzeigen, kennzeichnen, bekannt machen, ansagen
    diem comitiis indicere - den Wahltag festsetzen
  2. melden, verkündigen, erklären
    bellum indicere - den Krieg erklären
    me indicente - ohne meine Vorhersage
  3. auferlegen, anordnen, bestimmen
intermittere, intermittō, intermīsī, intermissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einschieben
  2. aufhören, unterbrechen
    causam intermittere - den Prozess unterbrechen
    proelium intermittere - die Schlacht unterbrechen
  3. nachlassen, unterlassen
  4. verstreichen lassen
    neque noctem neque diem intermittere - weder Tag noch Nacht verstreichen lassen
    nullum tempus intermittere, quin - keine Zeit auslassen, um zu
    paucis diebus intermissis - nach Ablauf weniger Tage
    triduo intermisso - nach Verlauf von drei Tagen
  5. dazwischenliegen (Pass.)
    spatio intermisso - in einer Entfernung, in einem Abstand
    valle intermissa - da ein Tal dazwischen lag
    nonnullis mensibus intermissis - nach Ablauf einiger Monate
obīre, obeō, obiī, obitum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. entgegengehen, hingehen
  2. untergehen, sterben
    diem supremum obire - sterben
    mortem obire - sterben; in den Tod gehen
  3. besuchen, bereisen, treffen
    provinciam obire - eine Provinz bereisen
    terram obire - ein Land begehen
  4. auf sich nehmen, übernehmen, erledigen, besorgen
    laborem obire - an eine Arbeit gehen
    munus obire - eine Aufgabe übernehmen
    obire locum tempusque - eine Gelegenheit wahrnehmen
    officia obire - seiner Pflicht nachgehen
    obire vicem - die Stelle vertreten
  5. mustern, betrachten
post     
  1. hinter, nach (b. Akk.)
    post Christum natum - nach Christi Geburt
    post diem quartum quam ventum est - vier Tage nach der Ankunft
praefīnīre, praefīniō, praefīnīvī, praefīnītum (Verb, i-Konj.)      
  1. vorherbestimmen, vorschreiben
  2. vorher festsetzen
    diem praefinire - den Termin vorher festsetzen
praetermittere, praetermittō, praetermīsī, praetermissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorbeigehen lassen
    diem praetermittere - einen Termin versäumen
  2. ungenutzt lassen, unterlassen, außer Acht lassen
    occasionem praetermittere - eine Gelegenheit verstreichen lassen
    officium praetermittere - die Pflicht nicht erfüllen
  3. übergehen, übersehen
prope propius proxime     
  1. nahe, nahe bei, in der Nähe, in der Nähe von, in die Nähe (Komp. propius, Sup. proxime)
    prope diem - nächster Tage
    propius accedere ad aliquid - näher auf etwas eingehen
    propius cognoscere - näher kennen lernen
    propius solis occasum esse - näher nach Westen liegen
  2. beinahe, fast
    prope modum - beinahe, fast
    prope oblitus sum - fast hätte ich vergessen
    prope factum est, ut - beinahe wäre es geschehen, dass
  3. gewissermaßen, sozusagen
  4. kürzlich, kurz vorher, soeben
    proxime - kurz vorher, ganz kürzlich
propediem     
  1. nächster Tage, nächstens
    prope diem - nächster Tage
suprēmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der oberste, der höchste, der größte
  2. der schlimmste, der härteste, der ärgste
  3. der äußerste, der letzte
    suprema solvere - die letzte Ehre erweisen
    supremum diem obire - sterben
    officium supremum - der letzte Dienst
surripere, surripiō, surripuī, surreptum (Verb., Mischkl.)      
  1. heimlich wegnehmen, stehlen
  2. entziehen
    diem surripere - die Zeit vergeuden
  3. sich entziehen, sich wegschleichen (refl.: se surr.)
  4. sich der Strafe entziehen (Pass.)
tōtus a um (Adjektiv)      
  1. ganz, vollständig (Gen. totius, Dat. toti)
    toto coelo - himmelweit
    toto orbe terrarum - auf der ganzen Welt; auf dem ganzen Erdkreis
    tota urbe - in der ganzen Stadt
    tota die (KL) - allezeit, immerfort
    per totum diem - den ganzen Tag lang
  2. alle, sämtlich (Pl.)
    totis viribus - mit allen Kräften

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!