Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

via viae, f (Subst., a-Dekl.)        
via: Nom. Sg., Abl. Sg.
  1. Weg, Straße, Gasse
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
  3. rechter Weg
  4. Gelegenheit, Mittel
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte
viāre, viō, -, - (Verb, a-Konj.)        
via: Imp. Sg.
  1. gehen, reisen, umherziehen

Ergebnisse der Volltextsuche

dēcēdere, dēcēdō, dēcessī, dēcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. weggehen, weichen, abweichen, ausweichen, scheiden
    de via decedere - aus dem Wege gehen
    sol decedit - die Sonne geht unter
  2. verscheiden, sterben
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    filius decedit - der Sohn stirbt
dēclināre, dēclīnō, dēclīnāvī, dēclīnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ablenken, abwenden, ablehnen (tr.)
  2. abbiegen, sich abwenden, sich fernhalten, sich in Sicherheit bringen, vermeiden, scheuen (intr.)
    ad domum declinare (Marco Polo) - im Hause einkehren
    declinare de via - vom Wege abbiegen
  3. schwinden, abweichen, ausweichen, zurückweichen (intr.)
  4. ins Wanken kommen, zum Wanken bringen, zu Boden strecken (KL)
  5. neigen, verändern, abwandeln, beugen (deklinieren)
dēflectere, dēflectō, dēflexī, dēflexum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herabbiegen, abwenden
  2. abweichen, abbiegen, umkehren
    deflectere (de via) - abbiegen; vom Weg abweichen
ēminentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Hervorragen, Erhöhung, Überhöhung
    via (Abl.) eminentiae - auf dem Wege der Überhöhung
  2. hervorragendes Talent, hervorragende Größe
expedītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unbehindert, leichtbewaffnet, einsatzbereit
    in expedito - in Bereitschaft
  2. leicht, leicht gangbar
    via expedita - ein bequemer Weg
  3. schnell zugänglich, rasch
īre, eō, iī, itum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. gehen, schreiten, kommen, laufen, wandeln
    i prae (Ter.) - geh voran
    cubitum ire - sich schlafen legen
    subsidio ire - zu Hilfe ziehen
    via ire - auf einem Weg gehen
    eunti in tua (Plin. 5,19) - i.S. ut in praedia tua eat
    certus eundi - entschlossen zur Abfahrt
    in ius ire - vor Gericht gehen
  2. fahren, segeln, reiten
  3. stürmen, toben
  4. fließen
  5. vergehen, dahinschwinden
    eunt anni - die Jahre vergehen
proficīscī, proficīscor, profectus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufbrechen, sich aufmachen, sich auf den Weg machen, reisen, abreisen
    venatum proficisci - zur Jagd aufbrechen
    ad bellum proficisci - in den Krieg ziehen
    in Siciliam proficisci - nach Sizilien reisen
    proficisci via Ostiensi - auf der Straße nach Ostia aufbrechen
    navibus proficisci - absegeln
    Troia profectus - von Troja gekommen
  2. marschieren
    auxilio proficisci - zu Hilfe kommen
  3. hervorgehen, von etwas ausgehen
  4. herrühren, abstammen
quā     
  1. auf welchem Wege, auf welche Weise, wo, wie
    ea ... qua - dort ... wo
    qua = (ali)qua parte§(ali)qua via
    qua (ratione) - irgendwie
  2. wohin
    qua te ducit via - wohin dich der Weg führt
  3. soweit als
  4. insoweit, insofern
  5. irgendwie, etwa (indef.)
    ne qua - damit nicht etwa
    si qua - wenn etwa
    si (ali)qua - wenn irgendwo
  6. damit daselbst ( = ut ea)
  7. sowohl ... als auch, teils ... teils (qua ... qua)
rēctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. recht, richtig, sittlich gut, tugendhaft
    recte - in richtiger Weise; gut
  2. gerade, direkt, aufrecht, senkrecht
    linea recta - gerade aufsteigende Linie
    recta (sc. via) - geradewegs
    mihi recta iter est Romam - ich reise direkt nach Rom
  3. regelrecht, pflichtgemäß (KL)
sēmita -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Pfad, Fußweg
    semita ... via - schmaler Fußpfad ... breite Straße
terere, terō, trīvī, trītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. reiben, abreiben
  2. oft gebrauchen, verbrauchen, aufbrauchen
  3. zubringen, hinbringen, verbringen, vertreiben
  4. vergeuden
    tempus terere - seine Zeit vergeuden
  5. oft betreten, oft befahren
    viam terere - den Weg fortschreiten
    via trita - ein viel begangener Weg
via viae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weg, Straße, Gasse
    Via Lata - auf der Breiten Straße
    Laurentina via - Straße (von Rom) nach Laurentum
    Via Sacra - auf der 'Heiligen' Straße
    via trita - begangener Weg
    viam carpere - den Weg zurücklegen
    viam dare - Platz machen
    viam munire - eine Straße bauen
    viam patefacere - einen Weg bahnen
    ea via - auf diesem Wege
    recta via - geradewegs
    qua via? - auf welchem Wege?
    se in viam dare - sich auf den Weg machen; sich auf den Weg begeben; aufbrechen
    viae se committere - sich auf den Weg machen
    iter Appia via facere - die Via Appia nehmen
    per viam - über die Straße
    in via - unterwegs
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
    bidui via - zwei Tagemärsche
    tridui via - drei Tagemärsche
    in viam se dare - sich auf die Reise begeben
  3. rechter Weg
    de via decedere - vom geraden Weg abkommen
  4. Gelegenheit, Mittel
    prima via - von vorneherein
    una est via salutis - es gibt nur ein Mittel zur Rettung
    vias atque rationes nosse - Mittel und Wege kennen
    vias atque
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
    hac via - auf folgende Art und Weise
    via vitae - Lebensweise
    via - methodisch; richtig; vernünftig
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte