Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

venīre, veniō, vēnī, ventum (Verb, i-Konj.)        
venit: 3. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt., 3. Pers. Sg. Perf. Ind. Akt.
  1. kommen, herannahen, sich nähern
  2. anrücken gegen, vor Gericht auftreten
  3. abstammen, entstehen
  4. geraten
  5. erscheinen, zum Vorschein kommen, sich zeigen
  6. zufallen, zuteil werden, übergehen
  7. treffen, eintreten, sich ereignen
  8. Erfolg haben
vēnīre, vēneō, vēniī, vēnitum (Verb, Kompositum von ire)        
venit: 3. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt.
  1. verkauft werden
  2. versteigert werden, verpachtet werden

Ergebnisse der Volltextsuche

hērēditās hērēditātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erbschaft
    hereditas transmissa (KL) überkommenes Erbe
    hereditas mihi venit - ich mache eine Erbschaft
    hereditatem adire - eine Erbschaft antreten
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!, Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere / conferre - den Kampf beginnen, handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
mēns mentis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Denken, Denkweise, Verstand, Gedächtnis, Bewusstsein
    mentem claram - den klaren Verstand
    mente captus - um den Verstand gebracht
  2. Nachdenken, Überlegung, Einsicht, Sinn, Gesinnung, Geist, Gesinnung
    mens aegra - kranker Geist
    mens humana - menschlicher Geist
    mens perfecta - sittlich gute Gesinnung
    mens prona ad peiora - der zum Schlechten neigende Geist
    mens corrigenda - die zu läuternde Sinnesart
    mihi in mentem venit - mir kommt in den Sinn
    mihi venit alicuius rei in mentem - mir kommt etwas in den Sinn
  3. Herz, Mut, Seele, Charakter, Gemüt
    mala mentis gaudia - böse Sinnenlust; die bösen Lüste des Herzens
    mente concidere - den Mut verlieren
  4. Mut, Zorn, Leidenschaft
    mentem deponere - den Mut sinken lassen
  5. Gedanke, Vorstellung, Erinnerung
    mens dira - unheilvoller Gedanke
  6. Meinung, Absicht, Plan, Wille, Entschluss
    ea mente - in dieser Absicht
    hac mente - in dieser Absicht
  7. Weltgeist, Weisheit
nōn     
  1. nicht
    non iam - nicht mehr
    non debere - nicht dürfen
    non fere - nicht gerade
    non ignorare - genau wissen; gut kennen
    non negare - offen zugeben; behaupten
    non ita magnus - nicht gerade groß
    non minus quam - nicht weniger als; ebenso wie
    non minime - gar sehr
    non modo...sed etiam - nicht nur...sondern auch
    non nemo - mancher
    non nihil - etwas; einiges
    non solum...sed etiam - nicht nur...sondern auch
    non...nisi - nicht ... wenn nicht; nicht...außer; nur
    non numquam = nonnumquam
    non venit nisi iussus - er kommt nur auf Befehl
    non timeo nisi noctu - ich fürchte mich nur nachts
    non est, quod - es besteht kein Grund, dass
  2. nein (als Antwort)
pactiō pactiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Übereinkunft, Vertrag, Vergleich
    pactio provinciae - Übereinkunft über die Provinzvergabe
    sub pactione vitae - bei Zusicherung seines Lebens
    res ad pactionem venit - es kommt zu einem Vergleich
  2. Abkommen
  3. Kapitulation
  4. geheimes Abkommen
ūsus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Gebrauch, Verwendung, Benutzung
    usus didacticus legis - belehrender Gebrauch des Gesetzes
    usus elenchthicus legis - überführender Gebrauch des Gesetzes
    usus iustus - rechter Gebrauch
    in usum nocturni luminis - als nächtliche Beleuchtung
    usu (Dat.) venire - geschehen, wirklich werden, widerfahren
  2. Vorteil, Nutzen, Nutznießung, Verwendungszweck
    magno usui esse - von großem Nutzen sein
  3. Übung, Ausübung, Gewohnheit
    usu - duch Gewohnheit
  4. Erfahrung, Praxis
    usus forensis - gerichtliche Praxis
    usus tractandae rei publicae - politische Erfahrung
    ad usum transferre - praktisch anwenden
    usu venire - sich ereignen; vorkommen
  5. Bedarf, Bedürfnis, Notwendigkeit
    usus belli - die Zwecke des Krieges
    usus est - es ist nötig
    ei usus est - sie hat Bedarf; sie braucht
    usus venit - es wird nötig
    usui esse - von Nutzen sein; nützlich sein
  6. Umgang, Verkehr (sex.)
  7. Leihgabe
venīre, veniō, vēnī, ventum (Verb, i-Konj.)      
  1. kommen, herannahen, sich nähern
    Romam venire - nach Rom kommen
    mox epistula mea tibi veniet - bald wird dir mein Brief zugehen
    in conspectum venire - zu Gesicht kommen
    auxilio venire - zu Hilfe kommen
    in discrimen venire - in Gefahr kommen
    in fidem ac potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    mihi in mentem venit - es fällt mir ein
  2. anrücken gegen, vor Gericht auftreten
  3. abstammen, entstehen
  4. geraten
    in odium venire - gehasst werden
    in suspicionem venire - verdächtigt werden
  5. erscheinen, zum Vorschein kommen, sich zeigen
  6. zufallen, zuteil werden, übergehen
  7. treffen, eintreten, sich ereignen
  8. Erfolg haben