Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

lingua linguae, f (Subst., a-Dekl.)        
linguam: Akk. Sg.
  1. Zunge, Landzunge
  2. Sprache, Rede, Ton, Gesang
  3. Redegabe
  4. Ruhmredigkeit

Ergebnisse der Volltextsuche

cēnsēre, cēnseō, cēnsuī, cēnsum (Verb, e-Konj.)      
  1. zählen
  2. schätzen, abschätzen, einschätzen, denken, meinen, der Ansicht sein
    linguam nostram pulchram esse censeo - ich meine, dass unsere Sprache schön ist
  3. seine Stimme abgeben für, bestimmen, beantragen, für etwas stimmen
    senatores pacem censent - die Senatoren stimmen für den Frieden
  4. durch Senatsbeschluss zuerkennen
  5. für gut befinden, beschließen, verordnen (ut + Konj.)
  6. halten für, ansehen, erachten, vermeinen, meinen (b. AcI)
  7. dafür gelten, erachtet werden (Pass.)
exserere, exserō, exseruī/exeruī, exsertum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorbringen, herausstrecken
    linguam exserere - die Zunge herausstrecken
    principem (exeruit) - er zeigte seine Macht
  2. äußern, zeigen, entblößen
  3. erlösen, befreien
lingua linguae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Zunge, Landzunge
    lingua haesitare - mit der Zunge hängen bleiben
    linguam continere, cohibere, compescere - seine Zunge im Zaume halten
    favete linguis! - schweigt!
  2. Sprache, Rede, Ton, Gesang
    lingua Latina - lateinische Sprache
    lingua universalis - allgemeine Sprache
    utraque lingua - in beiden Sprachen
  3. Redegabe
  4. Ruhmredigkeit
prōmere, prōmō, prōmpsī, prōmptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorholen
    linguam promere - die Zunge herausstrecken
    cavo robore se promunt - sie dringen aus dem gehöhlten Holze hervor
  2. offenbaren, singen (KL)
    canticum promere - ein Lied singen
    ordine promere - der Reihe nach offenbaren
prōserere, prōserō, prōseruī, prōsertum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorstrecken (Plaut.)
    linguam proserere - die Zunge herausstrecken