Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

homō hominis, m (Subst., kons. Dekl.)        
homo: Nom. Sg.
  1. Mensch, Mann
  2. Kerl
  3. Leute (Pl.)

Ergebnisse der Volltextsuche

amātor amātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Freund
  2. Liebhaber
    laudis amator homo - ein lobliebender Mensch
brevis breve (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. kurz, klein, schmal, gering (räuml. / zeitl.)
    homo brevis - ein kleiner Mensch
    brevi tempore - in kurzer Zeit, in Kürze, bald, bald darauf
    brevi post - kurze Zeit später, kurz darauf
  2. flach, seicht
  3. knapp, dürftig
  4. gering, unbedeutend
  5. kurz gefasst
    ut brevis sim - um es kurz zu machen
ecce     
  1. sieh!, sieh da!, siehe!, siehe da!, schau!
    ecce homo - siehe, welch ein Mensch
    ecce amicum - da (ist) der Freund
    eccum = ecce eum
    ecca = ecce ea
    eccam = ecce eam
  2. seht!, seht mal!, seht da!, schaut!, da!
ecquis ecquis ecquid (Pronomen)      
  1. etwa irgend wer?, etwa jemand? (meist subst .; indef./interr.)
  2. etwa irgend ein?, etwa irgend eine?
    ecquis homo est? - gibt es vielleicht irgend einen Menschen?
  3. etwa irgend was?, etwa irgend ein? (meist subst. n.; indef./interr.)
familiāris familiāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zum Haus gehörig, Haus-, häuslich
    res familiaris - Hauswesen; Vermögen
  2. vertraut, bekannt
    homo minime familiaris - obwohl ich keineswegs ein vertrauter Freund bin
    familiarissimus alicuius - der vertrauteste Freund jemandes
  3. freundschaftlich, vertraulich
  4. plump
homō hominis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Mensch, Mann
    homo erectus - der aufrecht stehende Mensch
    homo faber - der Mensch als Handwerker
    homo ludens - der spielende Mensch
    omnis Minervae homo (Petr.) - ein mit allen Wassern gewaschener Mensch
    homo novus - Neuling, Emporkömmling, Aufsteiger
    homo nihili - Nichtsnutz, Taugenichts
    nugamentum hominis - Nichtsnutz
    homines negotii gerentes - Geschäftsleute
  2. Kerl
  3. Leute (Pl.)
    quid hominum (= quantum hominum/Ter.) - wieviele Menschen
homost     
  1. = homo est
lūdere, lūdō, lūsī, lūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. tanzen, spielen, sich vergnügen, die Zeit vertreiben
    homo ludens - der spielende Mensch
  2. flirten, scherzen, zum besten haben
  3. täuschen, verspotten
    ludibrio esse - verspottet werden
mīcārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. Krümchen-
    homo micarius - ein sparsamer Mensch
naucum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Nussschale
    nauci - gering; einen Heller wert
    nauci non esse - gar nichts wert sein
    non nauci facere - für gar nichts achten
    nauci non habere - für gar nichts achten
    homo non nauci - ein Taugenichts
nihilum -ī, n (Substantiv)      
  1. nichts
    nihilominus - nichtsdestoweniger; trotzdem
    nihilo minus - nichtsdestoweniger; trotzdem
    nihilo setius - trotzdem; nichtsdestoweniger
    nihilo secius - nichtsdestoweniger
    nihilo aestimare (Abl. pretii) - für nichts einschätzen
    nihilo aestimare (Abl. mensurae) - um nichts einschätzen
  2. das Nichts
    homo nihili - ein nichtswürdiger Mensch
    nihili esse - nichts wert sein
    nihil certi - nichts Gewisses; Bestimmtes
    nihili facio - ich mache mir nichts daraus
    de nihilo - aus nichts; ohne Grund; grundlos
    pro nihilo putare - gering schätzen
novus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. neu, neuartig, revolutionär
    homo novus - Emporkömmling
    homo novus (KL) - der durch Christus erneuerte Mensch
    nova Hispania - Mexiko
    quid novi - was an Neuigkeiten?
    quid novi est? - was gibt es Neues?
    novis rebus studere - nach Umsturz streben
  2. ungewöhnlich
  3. unerfahren, unerwartet
  4. neue Dinge, Neuigkeiten, Neues (Pl.: nova)
obserere, obserō, obsēvī, obsitum (Verb, kons. Konj.)      
  1. besäen, bepflanzen
  2. dicht bedecken
    obsitus aevo - gebeugt vom Alter
    homo aevo obsitus - bejahrt
ōrnātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ausgestattet, ausgerüstet, versehen mit
    copiose ornatum esse - glänzend eingerichtet sein
    homo honoribus ornatissimus - ein Mann mit Ehren überhäuft
  2. ausgeschmückt, geschmückt, geschmackvoll
  3. geschmackvoll, zierlich, schön
  4. ehrenvoll, geehrt, geachtet, ehrenvoll
peccātor peccātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Sünder (KL)
    homo peccator - sündiger Mensch
ratiō ratiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rechnung, Berechnung, Rechenschaft, Buchführung
    ratio belli - Kriegsführung
    ratio frumenti - die Berechnung des Getreides
    ratio constat - die Rechnung stimmt
    rationem numerumque habere - genau nachrechnen
    negotiorum rationem reddere - über seine Geschäfte Rechenschaft ablegen
    vera ratione - in richtiger Berechnung
    rationes conficere / inire - die Rechnung machen
    rationes putare - Rechenschaft fordern über
  2. Summe, Zahl, Geldgeschäft, Angelegenheit, Sache
    in rationem venire - verbucht werden
    ratio aetatis - die Zahl der Jahre; das fortgeschrittene Alter
    rationes publicae privataeque - öffentlicher und privater Verkehr
  3. Verhältnis, Beziehung, Verbindung, Verkehr
  4. Ursache, innerer Grund, Beweggrund, Begründung, Motiv, Vorteil, Interesse
    ratio cognoscendi - Erkenntnisgrund
    ratio essendi - Seinsgrund
    alia ratione - auf andere Weise
    hac ratione - mit dieser Begründung
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
    eadem ratione - auf dieselbe Weise
    qua ratione - auf welche Weise
    ratione quadam - nach einem gewissen System
    quanam ratione - auf welche Weise doch
    ratio mala - Betrug
  5. Beschaffenheit, Zustand, Lage, Bedarf, Notlage
  6. Rücksicht, Erwägung, Geist, Überlegung, Absicht, Vernunft (Sen.: göttl. Weltvernunft/Vernunft d. Einzelnen)
    ratio perfecta - vollkommene Vernunft
    ratio docet - die Vernunft lehrt
    obtemperare rationi - der Vernunft gehorchen
    rationem habere valetudinis - Rücksicht auf die Gesundheit nehmen
    rationem habere (+ Gen.) - Rücksicht nehmen auf etwas
    cum ratione - mit Überlegung; mit Absicht
    homo solus rationis particeps est - der Mensch allein besitzt Vernunft
  7. Art und Weise, Methode, Verfahren, Weg, Mittel, Möglichkeit, Plan, Einsicht
    ultima ratio - das letzte Mittel
    ratio disserendi - Dialektik
    ratio atque ordo - Methode und Ordnung; Strategie und Taktik
    rationem instituere - ein Verfahren einschlagen
    omni ratione - auf jede Weise
    hac ratione - auf diese Weise
  8. Denkart, Prinzip, Ansicht, Meinung
  9. philosophische Schule, Lehre, Theorie, Wissenschaft
    ratio atque usus belli - Theorie und Praxis des Krieges
    Epicuri ratio - die Lehre Epikurs
religiō religiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rücksicht, Besorgnis, Bedenken, Scheu
    religio incessit - es erhob sich Bedenken
    in religionem venire - bedenklich werden
  2. religiöses Bedenken, Gewissenhaftigkeit, Genauigkeit, Ehrfurcht (Pl.: Gewissensskrupel)
    religione servare - mit Ehrfurcht bewahren
    homo sine ulla religione - ein gewissenloser Mensch
    mihi religio est - ich hege Bedenken
  3. Religiösität, religiöses Gefühl, religiöse Denkweise, Gottesfurcht, Frömmigkeit
    religio prava - falsche Religiosität; Aberglaube
  4. Götterverehrung, Gottesverehrung, Religion, Glaube, Aberglaube, abergläubische Scheu
    perturbari religionibus et metu - von abergläubischer Furcht verwirrt werden
  5. Gegenstand frommer Scheu, Heiligtum, Götterbild, Kultbild (Pl.: Götterzeichen)
  6. Verehrung, Gottesverehrung, Gottesglaube, Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Kult, Heiligkeit (KL)
  7. Gottesdienst, religiöse Bräuche, religiöse Handlungen (Pl.)
  8. heiliger Eid, heiliges Versprechen, Orden, Ordensgenossenschaft (KL)
    religione se obligare / obstringere - sich heilig verpflichten
    in religionem ingredi - in einen Orden eintreten, ins Kloster eintreten
  9. Religionsverletzung, Frevel, Sünde, Fluch
    religio Clodiana - Religionsfrevel des Clodius
    conservare religionem - seinen Eid halten
rūfulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. rötlich (Plaut.)
  2. rothaarig
    rufulus (homo) - Rotkopf
vāstus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. öde, verlassen, leer
  2. verwüstet, wüst, stürmisch
  3. unermesslich, weit
    mare vastum - das unermessliche Meer
  4. riesig, ungeheuer groß
  5. roh, plump, ungebildet
    homo vastus - ein ungebildeter Mensch