Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

clāmāre, clāmō, clāmāvī, clāmātum (Verb, a-Konj.)        
clamor: 1. Pers. Sg. Präs. Ind. Pass.
  1. schreien, rufen, laut rufen, zujubeln
clāmor clāmōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
clamor: Nom. Sg.
  1. Krach, Geschrei, Lärm
  2. Beifallsrufe, Hilfeflehen (Pl.)

Ergebnisse der Volltextsuche

fierī, fiō, factus sum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. werden, entstehen, los sein
    fit - es ist etwas los (Petr.)
    fite mihi volentes propitiae (Plaut. Curc. 89) - seid mir gnädig geneigt
    clamor fit - Geschrei entsteht
    quid ... fiet - was wird werden aus ... ?
    quo fit, ut - daher kommt es, dass
    obviam fieri - begegnen
  2. geboren werden
  3. geschehen, vorkommen
    ita fit, ut - so geschieht es, dass od. so kommt es vor, dass
  4. sich ereignen, eintreten
    hoc fieri solet, ut - es tritt gewöhnlich der Fall ein, dass
  5. gemacht werden, bewirkt werden, erzeugt werden, erwählt werden (Pass.)
    certior fieri - benachrichtig werden
    pons fit - eine Brücke wird gebaut
  6. geschätzt werden (b. Gen. pretii)
    magni fieri - viel gelten
    parvi fieri - wenig gelten
  7. bestimmt, sicher, unmöglich (Wendungen mit posse)
    fieri non potest, quin - ganz bestimmt, ganz sicher
    fieri nom potest, ut - es ist unmöglich, dass
    fieri potuit - es hätte geschehen können
lūgubris lūgubre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. trauernd, traurig
    clamor lugubris - Klagegeschrei
    vestis lugubris - Trauerkleidung
  2. unheilvoll
plausus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Klatschen
  2. Beifall, Beifallklatschen
    plausum dare - Beifall spenden
    clamor cum plausu - Beifallsrufe